Immobilienmarkt weiter im Höhenflug

Immobilien sind in der Beliebtheitsskala der Österreicherinnen und Österreicher weiterhin ganz oben zu finden. |Liebhaberei © ruhaltinger
© ruhaltinger
Immobilien sind in der Beliebtheitsskala der Österreicherinnen und Österreicher weiterhin ganz oben zu finden.

Allein im ersten Halbjahr 2016 wurden Immobilien im Wert von 13,1 Milliarden Euro verbüchert. Fast ein Drittel davon in Wien.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

“Silicon Austria”: Neues Forschungszentrum soll IT-Innovationen beflügeln

Minister J. Leichtfried stellt in Alpbach eine neue Fšörderinitiative vor. |© APA
© APA
Minister J. Leichtfried stellt in Alpbach eine neue Fšörderinitiative vor.

Ein neues Forschungszentrum um 50 Mio. Euro soll die heimische Forschungs- und Entwicklungs-Gemeinde ins europäische Spitzenfeld hieven. Der Standort von Silicon Austria steht noch nicht fest. Außerdem gibt es neue Professuren und eine Pilotfabrik.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Wien: Kleinere Tanzveranstaltungen benötigen keine Genehmigung mehr

Veranstaltungen werden für Wirte unbürokratischer. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Veranstaltungen werden für Wirte unbürokratischer.

Die Genehmigungspflicht für Tanzveranstaltungen bis zu 300 Personen in Gaststätten ist gefallen.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Gründer: Das ist die Risikokapitalprämie

Die Risikokapitalprämie soll Investoren den Einstieg in Start ups erleichtern. |© APA
© APA
Die Risikokapitalprämie soll Investoren den Einstieg in Start ups erleichtern.

Investoren, die sich an Start-ups beteiligen, sollen in Zukunft Teile ihres Engagements abschreiben können.  Die Idee der Risikokapitalprämie ist Teil des Start up-Paktetes, das die Regierung Anfang Juli 2015 präsentiert hat.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Auflagenkontrolle ÖAK: Regionalität hilft gegen Leserschwund

TT und Kleine Zeitung steigerten im ersten Halbjahr ihre Auflage um 2.000 Stück. |© APA
© APA
TT und Kleine Zeitung steigerten im ersten Halbjahr ihre Auflage um 2.000 Stück.

Zwei Regionalzeitungen wehren sich erfolgreich laut ÖAK gegen den tendenziellen Auflagenschwund in der heimischen Zeitungs- und Magazinlandschaft.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

E-Commerce: Wie Drohnen, Virtual Reality, E-Pay & Co den Handel verändern

Derzeit werden 5 Prozent der Handelsumsätze Online getätigt. Ein WKO-Experte seiht Obergrneze bei 15 Prozent. |© APA
© APA
Derzeit werden 5 Prozent der Handelsumsätze Online getätigt. Ein WKO-Experte seiht Obergrenze bei 15 Prozent.

Drohnenzustellung, das Internet der Dinge, mobiles Bezahlen oder Virtual Reality: igitale Innovationen werden den Handel verändern – auch im stationären Bereich. Aber nicht alle Innovationen werden erfolgreich sein, erklären Experten bei einer Podiumsdiskussion der Plattform “Digital Business Trends” (DBT) in Linz.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Preise für Neubauwohnungen in Wien um ein Drittel höher als im Österreichschnitt

Die Bewohner der großen Städte müssen immer mehr Geld für immer weniger Wohnfläche aufbringen. |© Petra Dirscherl /pixelio.de
© Petra Dirscherl /pixelio.de
Die Bewohner der großen Städte müssen immer mehr Geld für immer weniger Wohnfläche aufbringen.

200.000 Euro kostet in Österreich im Durchschnitt eine 80m² Neubauwohnung. In Wien bekommt man für dieselbe Summe nur 51m². Der Preisanstieg bei Neubauwohnungen fällt hierzulande gering aus. Das zeigt der Deloitte Property Index 2016, der den Wohnungs- und Immobilienmarkt in überwiegend europäischen Ländern vergleicht.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

GründerInnen: Das sind die Maßnahmen des neuen Start up-Paketes

Das neue Start up-Paket fasst zahlreiche Maßnahmen zusammen, die eine Gründung in Österreich erleichtern sollen. |© Brandtmarke/pixelio.de
© Brandtmarke/pixelio.de
Das neue Start up-Paket fasst Maßnahmen zusammen, die eine Gründung erleichtern sollen.

Am 5.7.2016 wurde von der Bundesregierung ein Maßnahmenpaket zur Förderung von innovativen Start-upsbeschlossen. Die Kanzlei Hübner&Hübner hat einen Überblick über die einzelnen Punkte zusammengestellt.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Firmenpensionen sollen Teil des Gehaltes werden

Firmenpensionen sollen Teil der Kollektivverträge werden. |© Souza/pixelio.de
© Souza/pixelio.de
Firmenpensionen sollen Teil der Kollektivverträge werden.

Binnen fünf Jahren soll der Anteil der Firmenpension-Berechtigten von 23 auf bis zu 50 Prozent klettern, sagte der Obmann des Pensionskassen-Fachverbandes Andreas Zakostelsky. Dazu sollen Firmenpensionen vermehrt in Kollektivverträgen verankert werden. 

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn

Kaufkraft der Österreicher steigt um 1,4 Prozent

Kaufkraft: Österreich ist im europäischen Vergleich von Platz 6 auf Platz 8 zurückgefallen. |Geld 2© Jörg Brinckheger_pixelio.de
Geld 2© Jörg Brinckheger_pixelio.de
Kaufkraft: Österreich ist im europäischen Vergleich von Platz 6 auf Platz 8 zurückgefallen.

Die durchschnittliche nominelle Kaufkraft (= alle Einkünfte aus unselbständiger Arbeit, selbständiger Arbeit, Transferzahlungen, Kapitalvermögen, etc.; abzüglich Steuern und Sozialversicherung) in Österreich ist seit dem letzten Jahr um rund 1,4 % gestiegen, die Kaufkraft beträgt im Moment € 20.646 pro Kopf. Letztes Jahr waren es um € 277 weniger, berichtet das Unternehmen RegioData.

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn