Burgenland: Kaufkraft-Volumen steigt um 11,3 Prozent

Seit 2009 hat sich der Anteil des Onlinehandels an der burgenländischen Kaufkraft verdreifacht. |© Juergen Jotzo/pixelio.de
© Juergen Jotzo/pixelio.de
Seit 2009 hat sich der Anteil des Onlinehandels an der burgenländischen Kaufkraft verdreifacht.

Die Wirtschaftskammer Burgenland hat nach 2009 und 2013 erneut eine Kaufkraftstudie in Auftrag gegeben. Das reale Kaufkraft-Volumen ist um 11,3 % angestiegen. Ohne ungarische Konsumentinnen und Konsumenten würde es um die burgenländische Handelsbilanz trist aussehen.

Beliebt bei ungarischen Kunden

Trotz schwierigerem Markumfeld im Einzelhandel und starker Mitanbietersituation im nichtstationären Handel (=Online-Handel) tendieren viele Ungarn zum Einkaufen im Burgenland, so die Studie. Mehr als die Hälfte der ungarischen Haushalte aus den benachbarten Komitaten kaufen regelmäßig im Burgenland ein, deutlich mehr als in der Vergleichsuntersuchung 2009 mit 42 % der Haushalte. Aber auch die Nachfrage nach Dienstleistungen ist gegenüber 2009 zum Teil deutlich angestiegen. Ganz besonders erkennbar ist dies im Bereich der Bank- und Finanzdienstleistungen, erläutert die Studie. „Der ungarische Gast ist ein wichtiger Umsatzträger für die heimische Wirtschaft. Ungarische Konsumenten geben im Burgenland 120 Millionen Euro aus, burgenländische Konsumenten kaufen im Gegenzug um 16 Millionen Euro in Ungarn ein.“

Seit 2009 hat sich der Anteil des Onlinehandels an der burgenländischen Kaufkraft verdreifacht. In manchen Warengruppen erreicht der nicht-stationäre Handel in Form des Internethandels bereits mehr als 30 Prozent und dürfte in Zukunft noch weiter ansteigen.

„Betriebe mit stark individualisiertem Angebot, mit höherer Fachberatung und Service-Faktor können mehr punkten als andere Anbieter, die ausschließlich preisaggressiv ausgerichtet sind. Wer seinen Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis mit wertiger Leistung in einem spannendem Umfeld und Ambiente bieten kann, hat hier sicher die besten Chancen“, urteilen die Marktforscher.

Mehr zum Thema: 

  1. Informationen der WK Burgenland
FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tags: ,