Innovation und Wirtschaft

2014 verringert Europa seinen Innovationsrückstand gegenüber den Vereinigten Staaten und Japan. Österreich liegt bei F&E über dem Durchschnitt, ist aber ein “Folger”. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse des Leistungsanzeigers ...mehr

COMET: Acht neue Projekte für Wissenschaft und Wirtschaft

Das COMET-Programm zählt zu den zentralen Innovationsprogrammen der FFG, |© ZVEI
© ZVEI
Das COMET-Programm zählt zu den zentralen Innovationsprogrammen der FFG,

Infrastrukturministerium und Wirtschaftsministerium investieren 12 Millionen Euro in österreichische Spitzenforschung. Neue K-Projekte fördern die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft. Die Steiermark ist dabei stark engagiert. 

Standort Österreich: Zweithöchste Forschungsquote in der EU

Österreich liegt bei der F&E-Quote deutlich über dem EU-Durchschnitt. |© bmvit
© bmvit
Österreich liegt bei der F&E-Quote deutlich über dem EU-Durchschnitt.

Der F&E-Standort Österreich ist weiter im Aufwind. Innerhalb kürzester Zeit hat Österreich Innovationsführer wie Deutschland, Dänemark und nun Finnland überholt.

Höhere Investitionen: Das enthält das Wirtschaftspaket der Regierung

Das Wirtschaftspaket will über Prämien die Investitionslust der Unternehmen anheizen. |© Uschi Dreiucker/pixelio.de
© Uschi Dreiucker/pixelio.de
Das Wirtschaftspaket will über Prämien die Investitionslust der Unternehmen anheizen.

Die Bundesregierung hat im letzten Oktober-Ministerrat ein Wirtschaftspaket beschlossen. Prämien sollen den Anreiz für Investitionen schüren.

Forschungsförderung: FFG kooperiert mit Salzburg und Tirol

Salzburg und Tirol verlängern ihre Kooperation mit der FFG bis 2018. Innovationsprojekte dürfen auf höhere Förderungen hoffen. |© FMMI
© FMMI
Salzburg und Tirol verlängern ihre Kooperation mit der FFG bis 2018. Innovationsprojekte dürfen auf höhere Förderungen hoffen.

Salzburg und Tirol bündeln 2017 und 2018 ihre Landesmittel für Forschungsförderung mit den Bundesmitteln der FFG.  F&E-Projekte können so in den beiden Ländern höher gefördert werden. Die FFG prüft die Einreichungen und administriert den Förderprozess.

Chatbots: So funktionieren Roboter in den sozialen Medien

AKlassisches Beispiel ist der Wetterbot "Poncho": Von dem wollen die User wissen, ob es regnet oder schneit - und darauf kann er antworten. |© APA
© APA
Klassisches Beispiel ist der Wetterbot “Poncho”: Er weiß, ob es regnet oder schneit. Und schreibt dies auch.  

Chatbots beantworten Fragen nach dem Wetter und kommunizieren  über die Vorteile von wahlwerbenden  Gruppierungen. Die Kommunikationsroboter befeuern immer größere Bereiche der sozialen Medien. 

“Open4Innovation”: BMVIT veröffentlicht Forschungsergebnisse im Internet

Forschen und Entwickeln: Die Resultate geförderter Innovationsprojekte können auf eigenem Webportal eingesehen werden. |© Rainer Sturm_pixelio.de
© Rainer Sturm_pixelio.de
Forschen und Entwickeln: Die Resultate geförderter Innovationsprojekte können auf eigenem Webportal eingesehen werden.

Das Infrastrukturministerium stellt ab sofort Forschungsergebnisse von geförderten Innovationsprojekten auf einer egienen Webseite online.  

Das Start up-Paket bringt Stipendien für GründerInnen

Ein frisch dotiertes Fellowship soll universitäre Spin offs beflügeln. |Gründungs-Fellowship © Uni Wien
Gründungs-Fellowship © Uni Wien
Ein frisch dotiertes Fellowship soll universitäre Spin offs beflügeln.

Die österreichische Bundesregierung hat am 5. Juli 2016 ein Maßnahmenbündel zur Förderung von innovativen Start ups in Österreich beschlossen. Frisch dotierte Gründungs-Stipendien sollen Uni-Spin offs forcieren und Ausbildungspraktika  klarer vor sozialrechtlichem Missbrauch schützen.

Check: Wie innovativ ist Ihr Unternehmen?

Der Innovations-Check liefert eine Standortbestimmung für jeden Unternehmer. |© Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Der Innovations-Check liefert eine Standortbestimmung für jeden Unternehmer.

Der Innovations-Check von Erste Bank und Sparkassen sondiert in wenigen Minuten, in welcher Entwicklungsphase sich Unternehmen und Unternehmer befinden.

Industrie 4.0: Wie die Autokonzerne die Digitalisierung umsetzen

"Look Ma, no hands": Digitale Herausforderungen wie Autonomes Fahren verlangt in den OEMs nach entsprechenden nbStrategien - top down und nicht bottom up. |© APA
© APA
“Look Ma, no hands”: Digitale Herausforderungen wie Autonomes Fahren verlangen in den OEMs nach Strategien – “top down” und nicht “bottom up”.

Nur wenige OEMs verfügen über umfassende Digitalisierungsstrategien. Der Münchener Consulter Berryls hat die Antworten der deutschen Autokonzerne auf den digitalen Wandel analysiert.

Die drei wichtigsten Innovationsförderungen zu Industrie 4.0

INdustrier 4.0 ist einer der Förderschwerpunkte der drei vorgestellten Innovationsprogramme.|Forschung Industrie 4.0 © FMMI
Forschung Industrie 4.0 © FMMI
Industrie 4.0 ist einer der Förderschwerpunkte der drei vorgestellten Innovationsprogramme.

Die Steiermärkische Sparkasse hat die drei wesentlichen Programme  für Innovationsförderungen zusammengetragen. Industrie 4.0-Projekte erhalten dabei einen besonderen Fokus. Finden Sie im Artikel des Newsletters die Links zu Ansprechpartnern und Förderinstitutionen.