Klimaschutz und Energiewende

Die Abfolge der Unwetter- und Hitzekatastrophen ist derzeit dichter den je. Dass hundertjährige Hochwässer einen Zehnjahresrhythmus aufweisen und nahtlos von Hitzeperioden nachgefolgt werden, ist keine Laune der Natur. Der Klimawandel ...mehr

E-Mobilitätspaket: Schon 1.400 Anträge eingereicht

Heuer sollen an die 6.000 neue Strom-Gefährte neu  zugelassen werden. |©  Volkswagen AG
© Volkswagen AG
Heuer sollen an die 6.000 neue Strom-Gefährte neu zugelassen werden.

Die Anfang März in Kraft getretene Anschub-Finanzierung für Elektroautos ist gut angelaufen. Umweltminister Andrä Rupprechter (ÖVP) berichtete nach der Konferenz der Landesklimareferenten in Bregenz von 1.400 Anträgen. 

Erneuerbare Energieträger und Fernwärme weiter im Aufwind

Österreicher setzten beim Heizen immer mehr auf erneuerbare Energie.  |© Tim Reckmann  /pixelio.de
© Tim Reckmann /pixelio.de
Österreicher setzten beim Heizen immer mehr auf erneuerbare Energie.

Solarwärme und Umgebungswärme aus Wärmepumpen sowie Fernwärme weisen als Heizenergieträger österreichischer Haushalte seit 2003/2004 einen ungebrochenen Aufwärtstrend auf, wie aus Daten von Statistik Austria hervorgeht.

Ölpreis 2017: Moderater Anstieg auf 50 Dollar erwartet

Schieferölhersteller sind zu ernstzunehmenden Playern der Ölbranche geworden. |© Düdorf/pixelio.de
© Düdorf/pixelio.de
Schieferölhersteller sind zu ernstzunehmenden Playern der Ölbranche geworden.

Nach 2016 mit einem durchschnittlichen Ölpreis von 43 Dollar erwartet eine Studie von Roland Berger für 2017 einen leichten Anstieg dieses Mittelwerts auf gut 50 Dollar.

Innerhalb weniger Stunden 240 Förderanträge für E-Autos

Binnen weniger Stunden wurden 240 Registrierungen für E-Mobilitätsförderungen durchgefüührt. In der Mehrzahl von Gemeinden, Kommunen und Unternehmen. |© ruhaltinger
© ruhaltinger
Binnen weniger Stunden wurden 240 Registrierungen für E-Mobilitätsförderungen durchgeführt – in der Mehrzahl von Gemeinden und Unternehmen.

Seit Aschermittwoch gibt es eine bis zu 4.000 Euro schwere Förderung für E-Autos, und diese stößt auf großes Interesse. Bereits um 10.30 Uhr wurden 240 Anträge gestellt, davon 147 von Gemeinden und Betrieben und 93 von Privaten.

E-Mobilitätspaket: So kommen Unternehmen zu ihren Förderungen

Unternehmen und Private müssen sich erst registrieren, bevor sie Anträge stellen können.  |© Post AG/Werner-Streitfelder
© Post AG/Werner-Streitfelder
Unternehmen und Private müssen sich erst registrieren, bevor sie Anträge stellen können.

Im Rahmen des E-Mobilitätspaketes starten mit 1. März 2017 die Förderaktionen für Unternehmen und Private. In beiden Fällen ist eine Online-Registrierung der erste Schritt zu den Zuschüssen. Abgewickelt werden die Unternehmensförderungen von der Kommunalkredit Public Consulting KPC.

Elektromobilität: Auf der Jagd nach der Massenproduktion

Preis und Ladefähigkeit der Akkus sind die zentralen Erfolgsfaktoren eines E-Cars. |© APA
© APA
Preis und Ladefähigkeit der Akkus sind die zentralen Erfolgsfaktoren eines E-Cars.

Im Bereich der E-Mobilität haben traditionelle Anbieter klare Startvorteile, heißt es in einer McKinsey-Studie.  Die Akkus bescheren den Herstellern trotz Preisverfalls immer noch Mehrkosten von 14.000 Dollar. 

Oberösterreich: Das sind die neuen Energie-Förderprogramme des Landes

Das Land OÖ verlängert seine Förderprogramme im Zeichen der Energiewende. Zielgruppen sind Unternehmen, Private und Kommunen. |© BMW AG
© BMW AG
Das Land OÖ verlängert seine Förderprogramme im Zeichen der Energiewende. Zielgruppen sind Unternehmen, Private und Kommunen.

Oberösterreich hat für Unternehmen, Private und Kommunen die Energieförderprogramme neu geordnet. Insgesamt versprechen 2017 vier runderneuerte Initiativen Unterstützung bei optimierten Energieprojekten. 

E-Mobilität: Wie komme ich ab März zu den versprochenen Förderungen?

E-Mobilität mit neuem Taferl: Lesen Sie, wie Sie zu den Förderungen des E-Mobilitätspaketes wirklich kommen. |© bmvit
© bmvit
E-Mobilität mit neuem Taferl: Lesen Sie, wie Sie zu den Förderungen des E-Mobilitätspaketes kommen.

Das E-Mobilitätspaket liegt auf dem Tisch. Schon ab März 2017 stehen die Ankaufprämien für Elektrofahrzeuge österreichweit zur Verfügung. Das Infrastrukturministerium beantwortet die Frage, welche Möglichkeiten das Maßnahmenpaket bietet – und wie Interessenten die Unterstützung lukrieren können. 

Auch für Betriebe: Ankaufprämie für Elektro-Mopeds verdoppelt

Die Post betreibt derzeit die meisten E-Mopeds. Die verdoppelte Förderung soll den Anteil steigern. |©-Werner Streitfelder/ Österreichische Post-AG
©-Werner Streitfelder/ Österreichische Post-AG
Die Post betreibt derzeit die meisten E-Mopeds. Die verdoppelte Förderung soll den Anteil steigern.

Käufer von elektrisch betriebenen Mopeds und Motorrädern können eine Förderung von bis zu 750 Euro pro Elektrofahrzeug beantragen. Stichtag ist das Kaufdatum 1. Jänner 2017, die Förderung können Privatpersonen, Betriebe, Gemeinden und Verbände in Anspruch nehmen.

Fuhrparkmanagement: Warum “Green Cars” als Firmenautos so unbeliebt sind

Sind Akku-Autos zu klein für richtige Geschäftsführer? Bislang finden "Green-Cars" in Firmenflotten noch wenig Berücksichtigung. | © BMW
© BMW
Sind Akku-Autos zu klein für richtige Geschäftsführer? Bislang finden “Green-Cars” in Firmenflotten noch wenig Berücksichtigung.

In Österreich sind die Unternehmen noch weit von einem „grünen“ Fuhrpark entfernt. Nur 14 Prozent haben Firmenautos mit alternativem Antrieb im Fuhrpark. 

12317