NEWSROOM-Wissen

Wissen für Unternehmer

Kontenregister: Wann dürfen Behörden Einschau halten?

Mit dem Kontenregistergesetz ist jedes inländische Konto für die Behörden auffindbar. |© www.einstellungstest-polizei-zoll.de/pixelio.de
© www.einstellungstest-polizei-zoll.de/pixelio.de
Mit dem Kontenregistergesetz ist jedes inländische Konto für die Behörden auffindbar.

In Österreich können seit 5. Oktober 2016 Staatsanwaltschaften, Strafgerichte, Finanzstrafbehörden, das Bundesfinanzgericht und Abgabenbehörden auf das zentrale Kontenregister zugreifen. Die Kanzlei Pernt informiert, wann welche Kontoinformationen abgefragt werden dürfen.

Arbeitsrecht: Wenn Arbeitnehmer Ausbildungskosten zurückzahlen müssen

 | © günther gumhold/pixelio.de
© günther gumhold/pixelio.de

Wenn der Arbeitgeber die Ausbildungskosten eines Mitarbeiters bezahlt hat, kann er nach Auflösung des Dienstvertrages die Kosten vom Arbeitnehmer zurückverlangen. Dies sei aber nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, wie die WKO informiert.

NEWSROOM-Wissen: Wie öffentliche Ausschreibungen regionalfreundlich verfasst werden können

Klauseln und Zusätze er lauben öffentlichen Auftraggebern, rechtskonforme Ausschreibung regionalfreundlich zu gestalten. |© ruhaltinger
© ruhaltinger
Klauseln und Zusätze erlauben öffentlichen Auftraggebern, rechtskonforme Ausschreibungen regionalfreundlich zu gestalten.

EU-Recht zwingt öffentliche Auftraggeber zu einer europaweiten Ausschreibung. Wie Aufträge rechtskonform ausgeschrieben werden und dennoch der heimischen Wirtschaft zugute kommen, zeigt ein Handbuch, das die Wirtschaftskammer Österreich für Gemeinden, Landesgesellschaften, öffentliche Bauträger etc. anbietet.

Management: Warum Ihr Vertriebsteam mehr Transparenz braucht

Management braucht Strategien. Im Bild Wirtschaftskabarettist Bernhard Baumgartner. |© ruhaltinger
© ruhaltinger
Management braucht Strategien, meint auch Wirtschaftskabarettist Bernhard Baumgartner.

Unternehmen müssen mehr Transparenz in ihr Vertriebsmanagement bringen, heißt es in einer aktuelle Kienbaum-Studie. So richtig unzufrieden mit ihren Verkäufern sind aber nur vier Prozent der befragten Manager.

NEWSROOM-Wissen: Wann gilt das Rücktrittsrecht bei Online-Käufen?

Der Verbraucher kann innerhalb einer Frist von 14 Kalendertagen vom Vertrag zurücktreten. |© i-vista/pixelio.de
© i-vista/pixelio.de
Der Verbraucher kann innerhalb von 14 Kalendertagen zurücktreten.

Das 2014 zuletzt novellierte Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) kennt neben umfassenden Informationspflichten auch ein besonderes Rücktrittsrecht für Konsumenten, informiert die Wirtschaftskammer Österreich.

Sparen in CEE: Warum BürgerInnen in Geldsachen das Risiko scheuen

der Trend zum Sparen im Moment besonders stark zu spüren:  in den ersten drei Quartalen stiegen die Kundeneinlagen der Erste Group um  mehr als sechs Milliarden Euro. |© Thorsten Freyer/pixelio.de
© Thorsten Freyer/pixelio.de
Starker Trend zum Sparen: In den ersten drei Quartalen stiegen die Kundeneinlagen um mehr als sechs Milliarden Euro.

In Zentral- und Osteuropa (CEE) wird trotz des anhaltend niedrigen Zinsniveaus auch weiterhin eifrig gespart. Ungarn und Österreicher legen monatlich mehr zur Seite, während Kroaten und Serben weniger auf die hohe Kante bringen.

NEWSROOM-Wissen: Darf der Arbeitgeber Kleidungsvorschriften machen?

Im Einzelfall (Hygiene, Sicherheit usw.) sind Bekleidungsvorschriften vom Arbeitgeber berechtigt.Im Einzelfall (Hygiene, Sicherheit usw.) sind Bekleidungsvorschriften vom Arbeitgeber berechtigt. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Im Einzelfall (Hygiene, Sicherheit usw.) sind Bekleidungsvorschriften vom Arbeitgeber durchaus berechtigt.

Berechtigen Arbeitsvertragsklauseln oder Weisungsrecht den Arbeitgeber, auf die Kleidung oder das Aussehen des Mitarbeiters Einfluss zu nehmen?

NEWSROOM-Wissen: Wie hoch ist das Weihnachtsgeld und wer bekommt es?

Fälligkeit und Höhe der Weihnachtsremuneration richten sich nach dem jeweiligen Kollektivvertrag. |© Jorma Bork/pixelio.de
© Jorma Bork/pixelio.de
Fälligkeit und Höhe der Weihnachtsremuneration richten sich nach dem jeweiligen Kollektivvertrag.

Grundsätzlich besteht ein Anspruch auf Weihnachtsremuneration nur dann, wenn diese im Kollektivvertrag oder in einem Einzeldienstvertrag vorgesehen ist. Ein gesetzlicher Anspruch auf die Weihnachtsremuneration besteht in der Regel nicht.

Wie Lohn- und Sozialdumping bekämpft werden soll

Ab 2017 haften Auftraggeber für die Handlungen von Subunternehmern. |© berggeist007/pixelio.de
Lohn- und Sozialdumping © berggeist007/pixelio.de
Ab 2017 haften Auftraggeber für die Handlungen von Subunternehmern.

Das “Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG)” soll Anfang 2017 in Kraft treten. 

Gewerbeordnung: Das soll die neue Reform bringen

Noch ist nix fix: Am Freitag gibt es den Begutachtungsentwurf. Bis zur Beschlussfassung wartet viel Lobbyingarbeit. |© BKA/Christopher-Dunker
© BKA/Christopher-Dunker
Nix fix: Am Freitag gibt es den Begutachtungsentwurf. Bis zur Beschlussfassung wartet viel Lobbyingarbeit.

Die jüngste Reform der Gewerbeordnung ist im Anrollen. Am Freitag soll ein Begutachtungsentwurf versendet werden. Die Regierung hat einzelne Eckpunkte bereits am Mittwoch vorgestellt. 

12322