Chemie

Ablaufende Blockbuster-Patente bescheren Pharmabranche Strategieproblem

© Lupo/pixelio.de
Ausgedrückt: Der ablaufende Patentschutz auf Blockbuster-Medikamente beschert den Pharma-Konzernen Milliardeneinbussen.

Frankfurt (APA/dpa) Die großen Pharmafirmen wie Pfizer, Novartis oder Sanofi stehen an der “Klippe” – an der “Patentklippe”. So nennen Experten das, was sich derzeit in der Pharmabranche abspielt und an den aktuellen Halbjahreszahlen zu sehen ist: Bei vielen umsatzstarken und hochpreisigen Medikamenten sind die exklusiven Verkaufsrechte ausgelaufen – wie zum Beispiel bei der Viagra oder dem Blutfettsenker Lipitor.

Biotech bleibt globale Boom-Branche

Die Zukunft der Pharambranche, Zukunft der Biotechnologie, Österreichische Phamrawirtschaft
Die börsennotierten Biotech-Unternehmen fuhren 2012 weltweit einen Gewinn von 5,2 Mrd. Dollar ein. © Sara Hegewald/pixelio.de

Die weltweite Biotechnologiebranche konnte sich 2012 weiter erholen. Die börsennotierten Unternehmen der Branche verzeichneten das dritte Jahr in Folge ein Umsatz- und Ergebniswachstum. Das Wachstum der F&E-Ausgaben flachte allerdings ab. Das sind Ergebnisse des weltweiten Biotech-Reports „Beyond Borders: Global Biotechnology Report 2013“ von Ernst & Young.

Top 300: US-Unternehmen deutlich profitabler als europäische Konkurrenz

Top 100 Europa, Top 100-Unternehmen, Top 1000 Unternehmen
Das Ranking der umsatzstärksten europäischen Unternehmen führen 2012 Royal Dutch Shell und BP an. © Rainer Sturm/pixelio.de

US-Konzerne machen deutlich mehr Gewinn als europäische Unternehmensgruppen. Ein Grund dafür: Fracking verbilligt direkte Energiekosten und stützt den amerikanischen Wirtschaftsaufschwung. Energiekonzerne und Pharmabranche bleiben dabei an der Spitze der globalen Margensieger, heißt es in einer Studie von Ernst & Young.

Biotech-Branche bleibt weltweit Wachstumstreiber

die Biotech-Branche in Europa global weltweit, Chancen von Biotech,
US-Biotechs steigerten 2012 die F&E-Ausgaben um 7 Prozent. In Europa gingen die Branchen-Innovationen um 1 Prozent zurück. © Dieter Schütz/pixelio.de

Die weltweite Biotechnologiebranche bleibt auch in Krisenzeiten eine Wachstumsbranche.  Die börsennotierten Unternehmen der Branche verzeichneten das dritte Jahr in Folge ein Umsatz- und Ergebniswachstum. Die meisten Unternehmen haben aber Nachholbedarf beim Erbringen von Nachweisen, die den Wert von Produktentwicklungen belegen. Dieser Nachholbedarf beeinträchtigt die künftige Fähigkeit der Unternehmen, Kapital zu beschaffen. Das sind Ergebnisse des weltweiten Biotech-Reports „Beyond Borders: Global Biotechnology Report 2013“ von Ernst & Young.

Chemieindustrie sucht nach Managementtools der Flexibilisierung

Krisenmanagement, Managementtechnoilogie,
Die Häufigkeit und Intensität von Auf- und Abschwüngen hat zugenommen. Monitoring-Prozesse müssen die Veränderungen frühzeitig erkennen. © Mario Simeunovic/pixelio.de

Die volatilen Konjunkturkurven machen der europäischen Chemieindustrie zu schaffen.  “Fliegen auf Sicht” bleibe bei den Branchenunternehmen an der Tagesordnung, heißt es in einer Befragung des Beratungsunternehmens A.T Kearney. Die Krisenabfolge der letzten Jahre habe die zykluserprobte Branche vor neue Aufgaben gestellt. Flexibilisierung soll die Anpassungsfähigkeit der Betriebe erhöhen. Am besten aufgestellt sind Unternehmen, die die Frühwarnindikatoren mit ihren betrieblichen Abläufen auf allen Ebenen verknüpfen.

Wiener Schanigarten-Gebühr und Baucontainerlplätze im öffentlichen Raum werden teurer

Weihnachtsbeleuchtung wird nicht mehr besteuert, Schanigärten schon. © ruh

Wiens Gastronomen müssen künftig für die Genehmigung eines Schanigartens mehr zahlen. Ebenso werden die Stellplätze für Baucontainer und Baumaterialien im öffentlichen Raum verteuert. Die Tarife ab der kommenden Saison werden nach Lage gestaffelt – und das trifft vor allem Toplagen. Die Gebühren für Hotspots in der Innenstadt steigen empfindlich. Dafür werden die Genehmigungen künftig monatlich vergeben – und nicht mehr wie bisher für das ganze Jahr. Auch Baufirmen, die etwa für Hausrenovierungen Baucontainer auf Parkplätzen oder Gehsteigen aufstellen wollen, werden mehr bezahlen müssen.  Neben Fahrradständern und Stromtankstellen wird künftig dafür  die Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr besteuert.

Chemiebranche plant umfangreiche Investitionen

Die internationale Chemiebranche steht vor umfangreichen Investitionen. Das legen die Ergebnisse einer internationalen KPMG-Umfrage unter 156 Vorständen und Geschäftsführern bei Unternehmen der Chemiebranche nahe, von denen 56 Prozent einen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar verzeichnen. Demnach verfügen derzeit drei von vier Unternehmen (72 Prozent) über bedeutende Barreserven. Bei der Hälfte hat sich die Cash-Position im Vergleich zum Vorjahr verbessert. Zwei von drei Chemie-Unternehmen wollen ihre Ausgaben im nächsten Jahr erhöhen. Schwerpunkte bei den geplanten Investitionen sind neue Produkte und Dienstleistungen (35 Prozent) sowie der Erwerb von Unternehmen (33 Prozent).

Pharma: Konzerne sperren Forschungszentren zu

Pharmaindustrie 2012, Pharma, Medikamente, personalisierte Medizin, Newsroom von Erste Bank und Sparkassen
Pillen werden für Hersteller bitterer (c) APA

(02.05.2012) Wien/APA – Die Pharmaindustrie befindet sich international in einem Umbruch. Weltweit schließen die großen Konzerne aus Spargründen Forschungszentren mit mehreren tausend High Tech-Arbeitsplätzen, erzählt  Richard Bergström, Generaldirektor des Europäischen Pharma-Fachverbandes (EFPIA). Man müsse das Innovationspotenzial der Branche schützen, sagte er bei einem Hintergundgespräch in Wien gegenüber der APA.  Weltweit werden von den Konzernen Forschungszentren zugesperrt.  Der ehemals weltweit größte Pharmakonzern, Pfizer, verliert mit dem Patentschutz für einen Cholesterinsenker etwa die Hälfte seines Umsatzes.

Lackindustrie bekommt eigenen Rohstoffkostenindex

Die Entwicklung der Rohstoffpreise für die österreichische Lack- und Anstrichmittelindustrie, im speziellen Farbstoffe und Pigmente wie Titandioxid, Bindemittel, Epoxid- und Alkydharze sowie die erdölabhängigen Lösemittel ist in bestehenden Indizes wie zB dem Baukostenindex kaum bis gar nicht berücksichtigt. Ein von der Statistik der Wirtschaftkammer entwickelter neuer Rohstoffindex für die Lack- und Anstrichmittelindustrie soll die Entwicklungen am Rohstoffmarkt exakter widergeben und die Kostenentwicklungen transparent machen.

“Best of Biotech” 2012 – Internationaler Life Sciences Businessplan Wettbewerb startet in neue Runde

Seit 15. Februar 2012 ist die Registrierung für den internationalen Businessplan-Wettbewerb “Best of Biotech” wieder geöffnet. WissenschaftlerInnen aus den Bereichen Biotech und Medizintechnik können innovative Geschäftsideen einreichen und attraktive Geldpreise gewinnen. Zudem erhalten sie während des gesamten Wettbewerbs intensives Training, Coaching und Feedback zur Erstellung ihres Geschäftskonzeptes. Die Auslobung ist in zwei Phasen gegliedert. Die erste Einreichung endet am 10. Mai.