Finanz

Alles aus der Finanz- und Bankenbranche

Verbesserte Bonität: S&P hebt Rating der Erste Group

Erste-CEO-Andreas Treichl: Die Ratingagenturen belohnen die die signifikante Verbesserung der Kreditqualität. |© Erste Group/Andi Bruckner
© Erste Group/Andi Bruckner
Erste-CEO-Andreas Treichl: Die Ratingagenturen belohnen die die signifikante Verbesserung der Kreditqualität.

Bereits zwei der drei international führenden Ratingagenturen haben nach der Veröffentlichung des Ergebnisses 2016 das Rating der Erste Group Bank AG angehoben.

Studie: 70 Prozent der Frauen sind finanziell vom Partner abhängig

Der Trend geht zwar in die richtgie Richtung. Aber immer noch sind 7 von 10 Frauen von ihren Partnern finanzielle abhängig. |© oggy13/pixelio.de
© oggy13/pixelio.de
Der Trend geht zwar in die richtige Richtung. Aber immer noch sind 7 von 10 Frauen von ihren Partnern finanzielle abhängig.

Sieben von zehn Frauen sind immer noch finanziell vom Partner abhängig, heißt es in einer Studie im Auftrag der Erste Bank. Der Trend zeige aber in Richtung finanzieller Eigenständigkeit.  Rund die Hälfte der Paar verfügt ü+ber getrennte Konten. 

Neugeschäft der heimischen Leasingunternehmen wächst stark

Österreich ist traditionell ein leasingstarkes Land, was sich auch in der überdurchschnittlich hohen Leasingquote abbildet. |© Thorben Wengert/pixelio.de
© Thorben Wengert/pixelio.de
Österreich ist traditionell ein leasingstarkes Land, was sich auch in der überdurchschnittlich hohen Leasingquote abbildet.

Die österreichische Leasingbranche konnte 2016 gleich zwei markante Volumengrenzen überschreiten: Das Leasingneugeschäftsvolumen lag mit 6,4 Milliarden Euro (+ 8,2 Prozent) erstmals seit 2011 wieder über der Sechs-Milliarden-Euro-Grenze. Der Bestand an Leasingverträgen wuchs um 5,1 Prozent und übertraf damit erstmals die 600.000-Stückgrenze. Insgesamt sind mit Ende 2016 rund 602.000 Leasingverträge im Bestand. Die umsatzstärkste Sparte am Leasingneugeschäft blieb mit einem Anteil von 73 Prozent das KFZ-Leasing.

Erste Group mit Milliardengewinn

Erste-CEO Andreas Treichl: "Wir haben die Risikokosten wirklich in den Griff bekommen". |© APA
© APA
Erste-CEO Andreas Treichl: “Wir haben die Risikokosten wirklich in den Griff bekommen”.

Erstmals seit Jahren verzeichnet die Erste Group wieder einen Milliardengewinn. 2016 kletterte der Nettoertrag von 968 Millionen auf 1,26 Mrd. Euro. Hauptgrund: Kreditrisiko und Wertberichtigungen sanken um gut 500 Mio. Euro. 

Internationale Meldepflicht: Die neue Transparenz der Bankkonten

Banken müssen neuerdings Kontodaten an Finanzbehörden melden. Die Daten werden auch an internationale Behörden weitergeleitet. |©  Erste Bank
© Erste Bank
Banken müssen neuerdings Kontodaten an Finanzbehörden melden. Die Daten werden an internationale Behörden weitergeleitet.

Immer mehr Staaten treffen Vereinbarungen über einen automatischen Informationsaustausch zum Thema Finanzkonten. Dabei werden auch Kontostände und Kapitalerträge weitergegeben, informiert die Kanzlei Hübner & Hübner.

Erste Group mit besten Ergebnis ihrer Geschichte

Erste Group-CEO Andreas Treichl verdoppelt die Dividende für 2016. |© Erste Bank/Bruckner
© Erste Bank/Bruckner
Erste Group-CEO Andreas Treichl verdoppelt die Dividende für 2016.

Die börsennotierte Erste Group zahlt ihren Aktionären nach einem deutlichen Gewinnanstieg für das Jahr 2016 eine Dividende von einem Euro je Aktie. Diese Dividendenverdopplung war vom Vorstand bereits in Aussicht gestellt worden. Mit einem Nettogewinn von 1,26 Milliarden Euro erzielte die Bankengruppe das beste Ergebnis seit Gründung.

Geld der Dinge: IBM und Visa arbeiten an vernetzten Geräten mit Zahlfunktion

Die Digitalisierung bringt die Vernetzung von Geräten: Bezahlfunktionen, Bestellvorgänge oder Wartungsarbeiten werden automatisch  veranlasst. |© IBM
© IBM
Die Digitalisierung bringt die Vernetzung von Geräten: Bezahlfunktionen, Bestellvorgänge oder Wartungsarbeiten werden automatisch veranlasst.

Die US-Konzerne IBM und Visa planen eine Revolution im Bezahlwesen: Künftig soll das Einkaufen und Geldausgeben mit einer Vielzahl vernetzter Geräte und Maschinen möglich sein – ob Auto, Armbanduhr, Kühlschrank oder Turnschuh.

Umfrage 2017: Fixverzinste Wohnbaufinanzierungen nehmen stark zu

Wohnbaufinanzierungen haben in den vergangenen Monaten stark zugelegt. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Wohnbaufinanzierungen haben in den vergangenen Monaten stark zugelegt.

Im Jahr 2017 planen 81% der Österreicher eine Geldanlage. Dabei legen Lebensversicherung und Pensionsvorsorge zu. Auch Wohnbaufinanzierungen zu Fixzinsvereinbarungen sind im Trend.  

Digital Banking: Neueröffnung eines Kontos ohne Filialbesuch

Eine neue Video-Technologie erlaubt Banken die rechtsgültige Identifizierung eines Neukunden. |© Erste Bank
© Erste Bank
Eine neue Video-Technologie erlaubt Banken die rechtsgültige Identifizierung eines Neukunden.

Drei Wochen nach Zulassung durch FMA können Erste Bank und Sparkassen ihren Kunden eine Kontoeröffnung per Video-Chat anbieten. Der Besuch einer Filiale ist nicht mehr notwendig.

OeNB: Restrukturierung der heimischen Banken zeigt Wirkung

Die Gewinne der österreichischen Banken sind im ersten Halbjahr 2016 gestiegen. Dies war allerdings maßgeblich auf geringere Risikovorsorgen zurückzuführen. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Nachfrage und Volumen längerfristiger Investitionskredite sind gestiegen. Österreich Unternehmen sind aktuell sehr liquid.

Der Druck auf die heimischen Banken hat auch 2016 nicht nachgelassen. Erfolgreiche Restrukturierungen haben die Kredtiqualität am heimischen Markt aber merklich steigen lassen. 

12341