Logistik

Transport, Verkehr und Logistik

Niedriger Ölpreis entlastete Österreicher um 2,3 Mrd. Euro

Mehr als jede Steuerreform: Unternehmen werden durch niedrige Energiekosten um 1,5 Mrd. Euro entlastet. |©  APA
© APA
Mehr als jede Steuerreform: Unternehmen werden durch niedrige Energiekosten um 1,5 Mrd. Euro entlastet.

Laut dem Wirtschaftsforschungsinstitut WIFO hat der niedrige Ölpreis die österreichischen Haushalte und die Industrie im Vorjahr um bis zu 2,3 Mrd. Euro entlastet. Dies wird aber nicht immer so bleiben, meint die Internationale Energieagentur (IEA). Sie befürchtet einen drastischen Anstieg der Ölpreise in etwa fünf Jahren.

Tirol fördert Anschaffung von emissionsarmen LKW

Keine hängenden Köpfe: Tirol fördert Umstieg auf emissionsarme LKW. |© Hartmut910/pixelio.de
© Hartmut910/pixelio.de
Keine hängenden Köpfe: Tirol fördert Umstieg auf emissionsarme LKW.

Tiroler Betriebe, die emissionsarme LKW ankaufen und/oder emissionsreiche LKW stilllegen, erhalten weiterhin Unterstützung durch die Tiroler Landesregierung. Das Förderprogramm gilt für Unternehmen mit Standort (nicht Abstellplätze) in Tirol.

Transport & Logistik: Rekordzahlen bei Übernahmen und Start ups

Die Digitalisierung bringt in der Logistik mehr Start ups. Gleichzeitig intensiviert sich der Übernahmeprozess. |© lichtkunst.73/pixelio.de
© lichtkunst.73/pixelio.de
Die Digitalisierung bringt in der Logistik mehr Start ups. Gleichzeitig intensiviert sich der Übernahmeprozess.

Das Jahr 2015 war in mehrfacher Hinsicht ein Rekordjahr für den Transport- und Logistiksektor: sowohl der Wert der Unternehmensübernahmen als auch die Investitionen in Logistik-Start ups erzielten Rekordwerte, meint eine aktuelle KPMG-Studie.

Onlinehandel wächst: Logistikdienstleister konzentrieren sich in Zentren

Logistikimmobilien: Mieten statt kaufen liegt im Trend. |© H.D.Volz/pixelio.de
© H.D.Volz/pixelio.de
Logistikimmobilien: Mieten statt kaufen liegt im Trend.

Der rasant wachsende Onlinehandel verändert auch den Markt für Logistikimmobilien. Der Bedarf für eine möglichst rasche Lieferung, eventuell sogar der „Same Day Delivery“, lässt immer mehr Dienstleister näher zum Kunden rücken. Die Nachfrage nach modernen Logistikflächen in zentralen Lagen der Großstädte ist aktuell daher hoch und wird weiter steigen, heißt es im neuen Marktbericht für Industrie- und Logistikimmobilien der Otto Immobilien Gruppe, der seit heute vorliegt.

Lkw-Maut neu: Ab 2017 werden Lärm- und Schadstoffemissionen in Mautberechnung einbezogen

Ab 2017 werden die Lärm- und THG-Emissionen der LKWs in die Mautberechnung miteinbezogen. |© H.D.Volz/pixelio.de
© H.D.Volz/pixelio.de
Ab 2017 werden die Lärm- und THG-Emissionen der LKWs in die Mautberechnung miteinbezogen.

Die Lkw-Maut auf Autobahnen wird ab 2017 auf eine neue Basis gestellt. Für Lärm- und Schadstoffausstoß gibt es Zuschläge. Darauf haben sich Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ) und Verkehrswirtschaft geeinigt. Kurzfristiger Effekt: 2016 entfällt die geplante große Anpassung, stattdessen kommt nur ein Inflationsausgleich um rund 1 Prozent.

Deutliche Erhöhung des ÖBB-Rahmenplans: 14,6 Mrd. für Süd-West-Achse und Terminals

Die ÖBB kann zwischen 2016 und 2021 deutliche Infrastrukturverbesserungen durchziehen. |© APA
© APA
Die ÖBB kann zwischen 2016 und 2021 deutliche Infrastrukturverbesserungen durchziehen.

Der 14,59 Milliarden Euro schwere ÖBB-Rahmenplan für den Schienenausbau bis zum Jahr 2021 steht. Er wurde  im Ministerrat abgesegnet. Investitionsschwerpunkte sind die zentralen Verkehrsachsen (Südstrecke, Brenner-Basistunnel, Fertigstellung der viergleisigen Strecke Wien-Wels) und der Ausbau von Güterterminals.

EU verzeichnete im Vorjahr 880 Millionen Fluggäste

Der Flughafen Wien rangiert EU-weit bei den Passagierzahlen auf Rang 13. |©  Flughafen Wien AG
© Flughafen Wien AG
Der Flughafen Wien rangiert EU-weit bei den Passagierzahlen auf Rang 13.

2014 sind laut EU-Statistikamt Eurostat 879,4 Millionen Fluggäste in der EU-28 verzeichnet worden, was einen Anstieg von 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeutet, hieß es in einer Mitteilung am Mittwoch. Seit 2009 betrug der Anstieg 16,9 Prozent. Österreich lag mit einem Plus von 2,4 Prozent unter dem EU-Schnitt und damit an drittletzter Stelle. Den größten Zuwachs verzeichnete Griechenland.

Bis 30. 9: Klimafonds fördert Flottenkonzepte für e-Mobilität

Post betreibt bereits eine stattliche e-Car-Flotte. Der Klimfonds sucht Nachahmer. |© Österreichische Post AG
© Österreichische Post AG
Die Post betreibt eine stattliche e-Car-Flotte. Der Klimafonds sucht Nachahmer.

Der Klima- und Energiefonds unterstützt Unternehmen, die Innovationen im Bereich der e-Mobilität bereitstellen. In der Ausschreibung 2015 steht die Entwicklung und Demonstration von Fahrzeugflottenanwendungen für elektrifizierte und teilelektrifizierte Fahrzeuge im Fokus. Schwerpunkte sind Erhöhung der Reichweite der strombetriebenen Fajhrzeuge und Senkung der Herstellungskosten. Die Ausschreibung endet am 1. Oktober.

Mit 1. Dezember werden Autobahn-Vignetten teurer

Die Vignette 2016 in "Mandarin-Orange" kostet  85,70 Euro. |© ASFINAG
© ASFINAG
Die Vignette 2016 in “Mandarin-Orange” kostet 85,70 Euro.

Die Vignettenpreise werden wieder erhöht. Ab 1. Dezember kostet die PKW-Jahresvignette 85,70 Euro. Die alten Vignetten für 2015 gelten bis 31. Jänner 2016.

Österreichischer Carrier ordnet seine Preise neu

Ein neues Ticketsystem soll die Konkurrenzfähigkeit der AUA stärken. |© Austrian Airlines
© Austrian Airlines
Ein neues Ticketsystem soll die Konkurrenzfähigkeit der AUA stärken.

Die AUA (Austrian Airlines) hat ebenso wie die deutsche Mutter Lufthansa die angekündigte Reform ihres Ticketpreissystems umgesetzt. Seit heute Dienstag werden die ersten Buchungen nach dem neuen Tarifkonzept für Österreich- und Europaflüge entgegengenommen. Die Einstiegspreise – also die billigsten Tarife – sinken damit um 10 Euro auf 89 Euro (Hin- und Rückflug). Im Ticketpreis enthalten ist aberi nur die Mitnahme eines Handgepäcks.