Tierärzte

alles für die Medici unserer vierbeinigen Lieblinge

Freie Berufe: Ärzte, Apotheker und Anwälte wollen keine Marktliberalisierung durch Finanzinvestoren

Apotheker, Ärzte, Anwälte Architekten: Kammern wehren sich gegen eine Marktliberalisierung durch Investoren. |© apotheker.or.at
© apotheker.or.at
Apotheker, Ärzte, Anwälte Architekten: Kammern wehren sich gegen eine Marktliberalisierung durch Investoren.

Die Regierung hegt Pläne, die in Österreich bestehenden neun freien Berufe für Finanzinvestoren zu öffnen. Investoren sollen sich an Sozietäten und Gruppenpraxen beteiligen können. Die Berufsvertreter der Ärzte, Apotheker, Architekten und Rechtsanwälte wehren sich gegen eine derartige Marktliberalisierung.

NEWSROOM-Wissen: Was bei Betriebsprüfungen auf Freiberufler, EPU und KMU zukommt

Betriebsprüfungen haben für jeden Freiberufler, EPU und Gewerbetreibenden die emotionale Ausstrahlung eines Auftragsstornos. Um sich auf die fiskalischen Erfahrungen besser vorzubereiten, hat eine auf Ärzte spezialiserte Wiener Steuerberatung einen interessanten Weg beschritten: Die Freiberufler-Spezialisten von Medplan drehten ein Video, um ihren Klienten den Ablauf der Prüfungen und die entsprechenden Verhaltensregeln nahe zu bringen. Interessant für jeden Unternehmer.

Verjährungsfristen für Ärzte im Steuerrecht

Die Verjährungsfrist beträgt für die wichtigsten Steuerarten einheitlich 5 Jahre. © Gerd Altmann/pixelio.de

Verjährung bedeutet, dass die Behörde das Recht verliert, eine Abgabe festzusetzen. Die Verjährungsfrist betrifft hauptsächlich die Einkommensteuer, die Körperschaftsteuer (bei Gruppenpraxis nach GmbH -Recht) und die Umsatzsteuer (nur für bestimmte andere Einnahmen wie Gutachterhonorare oder Einnahmen aus Gebäudevermietung.)

Neuanpassung der Sozialversicherungs- Werte für das Kalenderjahr 2012

Die Geringfügigkeitsgrenze, die Rezeptgebühr, die Ausgleichszulage und andere Werte werden für das Jahr 2012 neu angepasst. Die Geringfügigkeitsgrenze nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz beträgt im Jahr 2012 376,26 Euro (im Jahr 2011 374,02 Euro). Die Rezeptgebühr nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz beträgt im Jahr 2012 5,15 Euro (im Jahr 2011 5,10 Euro). Die Höchstbeitragsgrundlage für die Sozialversicherung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz wird auf 4.230 Euro erhöht. Die Höchstbeitragsgrundlage für selbstständig Erwerbstätige und Bäuerinnen/Bauern wird auf 4.935 Euro erhöht.

Der Gewinnfreibetrag für Freiberufler

Der Freibetrag für investierte Gewinne brachte mit seiner Einführung 2007 eine echte Steuererleichterung für alle Freiberufler. Als Einnahmen-Ausgaben-Rechner dürfen seither Teile ihres Gewinnes steuerfrei als Freibetrag nutzen, wenn sie in bestimmte Wirtschaftsgüter investieren. Als erlaubte Investition wird dabei auch der Kauf von risikoarmen Wertpapieren gesehen. Sowohl die Wirtschaftsgüter als auch die Wertpapiere, die zur Deckung des investitionsbegünstigten Gewinnfreibetrages angeschafft werden, müssen vier Jahre lang in der Ordination bzw. Kanzlei genutzt werden. Die Überlegung des Gesetzgebers: Auch Einnahmen-Ausgaben-Rechner  sollen Gelegenheit zum Aufbau stiller Reserven haben.