Wirtschaftstreuhänder

Alles für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

Start ups: Das ist die Gründerbox der Wirtschaftstreuhänder

Die Gründerbox enthält Vorlagen, einem Steuer- und Finanzkalender sowie eine Gratis-Erstberatung. |Gründerbox © Rainer Sturm/pixelio.de
Gründerbox © Rainer Sturm/pixelio.de
Die Gründerbox enthält Vorlagen, einen Steuerkalender, eine Gratis-Erstberatung sowei einen 200 Euro-Gutschein.

Die Kammer der Wirtschaftstreuhänder hat eine „Gründerbox“ mit allerlei Goodies für Start ups geschnürt. Tipps, Finanzkalender und Gutscheine sollen den Unternehmer-Start erleichtern.

Steuer: Wann wird eine Schenkung meldepflichtig?

Der Wissensdurst des Fiskus ist groß: Geschneke müssen in der Regel gemeldet werden. Familienangehörige sind aber ausgenommen. |© Benjamin Klack/pixelio.de
© Benjamin Klack/pixelio.de
Der Wissensdurst des Fiskus ist groß: Geschenke müssen in der Regel gemeldet werden. Familienangehörige sind aber ausgenommen.

Schenken ist heute nur mehr selten kostenfrei. Der Gesetzgeber will sich sein Scherflein sichern. Die Wiener Kanzlei MedPlan hat aufgelistet, wann eine Schenkung meldepflichtig ist.

Exekutionsordnung neu: So sollen Lohnpfändungen für Arbeitgeber leichter administrierbar werden

Lohnpfändungen sollen für den Arbeitgeber leichter administrierbar werden. |© jupp055/pixelio.de
© jupp055/pixelio.de
Lohnpfändungen sollen für den Arbeitgeber leichter administrierbar werden.

Das Justizministerium hat unter anderem den Entwurf für die Exekutionsordnungs-Novelle 2016 in Begutachtung geschickt. Den Gläubigern soll die Sperre der Schuldnerkonten erleichtert werden, damit diese kein Geld dem Zugriff entziehen können.

Barzahlungsverbot von Arbeitslohn in der Bauwirtschaft

Wenn Arbeitnehmer über kein Bankkonto verfügen, ist Barzalung noch gestattet - spätestens bis 18. 9. |© Karl-Heinz Laube/pixelio.de
© Karl-Heinz Laube/pixelio.de
Wenn Arbeitnehmer über kein Bankkonto verfügen, ist Barzalung noch gestattet – spätestens bis 18. 9.

Arbeitslöhne dürfen an Bauarbeiter (= Arbeitnehmer, die Bauleistungen erbringen) seit 1.1.2016 nicht mehr bar bezahlt werden. Voraussetzung dafür ist, dass der Arbeitnehmer über ein Bankkonto verfugt.

Freie Berufe: Ärzte, Apotheker und Anwälte wollen keine Marktliberalisierung durch Finanzinvestoren

Apotheker, Ärzte, Anwälte Architekten: Kammern wehren sich gegen eine Marktliberalisierung durch Investoren. |© apotheker.or.at
© apotheker.or.at
Apotheker, Ärzte, Anwälte Architekten: Kammern wehren sich gegen eine Marktliberalisierung durch Investoren.

Die Regierung hegt Pläne, die in Österreich bestehenden neun freien Berufe für Finanzinvestoren zu öffnen. Investoren sollen sich an Sozietäten und Gruppenpraxen beteiligen können. Die Berufsvertreter der Ärzte, Apotheker, Architekten und Rechtsanwälte wehren sich gegen eine derartige Marktliberalisierung.

Neues Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz: Warum Banken strenger prüfen müssen

Das neue Gesetz verlangt von den Banken strengere Bonitätsprüfungen - auch wenn die Liegenschaft sehr wertvoll ist. |© Thorben-Wengert/pixelio.de
© Thorben-Wengert/pixelio.de
Das neue Gesetz verlangt von den Banken strengere Bonitätsprüfungen – auch wenn die Liegenschaft sehr wertvoll ist.

Das Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz („HIKrG“)  bringt seit 21. März 2016 neue Verbraucherschutzrechte für private Immobilienkredite. Kreditinstitute werden dabei vor neue Herausforderungen gestellt. Die Wiener Sozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz hat die wichtigsten Verpflichtungen der Kreditgeber  zusammengetragen.

Sozialbetrug: Wenn Auftraggeber für ihre Subunternehmer haften

Auftraggeber haften, wenn sie fahrlässig negieren, dass ihr Subunternehmer ein Scheinunternehmer ist. | © lichtkunst.73/pixelio.de
© lichtkunst.73/pixelio.de
Auftraggeber haften, wenn sie fahrlässig negieren, dass ihr Subunternehmer ein Scheinunternehmer ist.

Mit 1. Jänner 2016 ist das Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz (SBBG) in Kraft getreten.  Unter gewissen Voraussetzungen werden Unternehmen von Sozialversicherung und Finanz als Scheinunternehmen eingestuft.  Auftraggeber können dabei für die Löhne und Sozialversicherungsbeiträge der Mitarbeiter ihres Subunternehmens haften. Die Linzer Rechtsanwalts-Kanzlei Hasch & Partner informiert über Haftungsrisiken und Vorsichtsmaßnahmen.

Sozialversicherung: Erleichterungen bei Aushilfen für Wirte und Vereine

Feuerwehrbälle und Hochzeitsfeiern: Für kurzfristige Aushilfen müssen nicht mehr die vollen Lohnnebenkosten bezahlt werden. |Feuerwehrball © FF Weitersfelden
Feuerwehrball © FF Weitersfelden
Feuerwehrbälle und Hochzeitsfeiern: Für kurzfristige Aushilfen müssen nicht mehr die vollen Lohnnebenkosten bezahlt werden.

Der Ministerrat hat im Bereich der Sozialversicherungspflicht für Aushilfen bei Festen und Veranstaltungen einige Erleichterungen beschlossen. Die Grazer Kanzlei Gaedke & Angeringer hat die Neuerungen zusammengetragen.

Wenn Liebhaberei verwerflich wird

Verluste aus der Vermietung von selbstgenutzten Ferienhäusern machen jeden Prüfer stutzig. |Liebhaberei © ruhaltinger
Liebhaberei © ruhaltinger
Verluste aus der Vermietung von selbstgenutzten Ferienhäusern machen jeden Prüfer stutzig.

Liebhaberei lauert aus Sicht des Steuerrechts überall. Wann und mit welchen Folgen das Finanzamt vermutete Privatvergnügungen aus den Steuererklärungen streicht, hat die Wiener Kanzlei MEDplan untersucht.

KMU-Paket der FFG: So mobilisieren Betriebe Innovationsförderungen

Mit dem KMU-Paket will die FFG ihr Förderangebot für innovative Investitionen besser verständlich machen. |© FFG
© FFG
Die FFG will ihr Förderangebot für innovative KMU-Projekte besser verständlich machen.

Der Forschungsförderungsfonds FFG verfügt über eine breite Pallette an Fördermöglichkeiten – so breit, dass das Angebot für Förderwerber nur mehr schwer durchschaubar ist. Jetzt hat die FFG ein KMU-Paket zusammengestellt, in dem die Förderangebote an kleine und mittelständische Unternehmen zusammengefasst wurden.