Ziviltechniker

alles für Archtekten und Ziviltechniker

Freie Berufe: Ärzte, Apotheker und Anwälte wollen keine Marktliberalisierung durch Finanzinvestoren

Apotheker, Ärzte, Anwälte Architekten: Kammern wehren sich gegen eine Marktliberalisierung durch Investoren. |© apotheker.or.at
© apotheker.or.at
Apotheker, Ärzte, Anwälte Architekten: Kammern wehren sich gegen eine Marktliberalisierung durch Investoren.

Die Regierung hegt Pläne, die in Österreich bestehenden neun freien Berufe für Finanzinvestoren zu öffnen. Investoren sollen sich an Sozietäten und Gruppenpraxen beteiligen können. Die Berufsvertreter der Ärzte, Apotheker, Architekten und Rechtsanwälte wehren sich gegen eine derartige Marktliberalisierung.

NEWSROOM-Wissen: Was bei Betriebsprüfungen auf Freiberufler, EPU und KMU zukommt

Betriebsprüfungen haben für jeden Freiberufler, EPU und Gewerbetreibenden die emotionale Ausstrahlung eines Auftragsstornos. Um sich auf die fiskalischen Erfahrungen besser vorzubereiten, hat eine auf Ärzte spezialiserte Wiener Steuerberatung einen interessanten Weg beschritten: Die Freiberufler-Spezialisten von Medplan drehten ein Video, um ihren Klienten den Ablauf der Prüfungen und die entsprechenden Verhaltensregeln nahe zu bringen. Interessant für jeden Unternehmer.

EU beanstandet feste Honorarsätze für Architekten und Ingenieure

EU beanstandet Honorarsätze von Architekten. |© Tim Reckmann/pixelio.de
© Tim Reckmann/pixelio.de
EU beanstandet Honorarsätze von Architekten.

Die Europäische Kommission hat heute gegen Österreich und drei weitere Länder Vertragsverletzungsverfahren verschärft, da diese Länder unverhältnismäßige und nicht gerechtfertigte Hindernisse bei freiberuflichen Dienstleistungen zulassen, meint die EU-Kommission.

Vorarlberger Consultingunternehmen erwarten gutes Jahr

Vorarlberge Ingenieurbüros erwirtschaften hohen Umsatzanteil außerhalb der Ländle-Grenzen. |© Joerg Trampert/pixelio.de
© Joerg Trampert/pixelio.de
Die Vorarlberger Ingenieurbüros erwirtschaften hohen Umsatzanteil außerhalb der Ländle-Grenzen.

Die Vorarlberger IT- und Consultingbranche hat 2014 zufriedenstellende Geschäfte gemacht. (+2 Prozent). Nahezu 20 Prozent des Umsatzes werden von den Dienstleistern jenseits der heimischen Grenzen erbracht – ein in dieser Branche sehr hoher Prozentsatz. Ingenieurbüros gehören hier zu den Branchenführern. Das laufende Geschäftsjahr wird als “eher gut” beschreiben. Die Prognosen belaufen sich auf einen Umsatzzuwachs von 4,9 Prozent. 

Keine Betriebsanlagengenehmigung mehr für Kleinunternehmer

Friseurinnen sollen in Zukunft ihren Job ohne Betriebsanlagengenehmigung machen dürfen. |© Karl-Heinz-Laube/pixelio.de
© Karl-Heinz-Laube/pixelio.de
Friseurinnen sollen in Zukunft ihren Job ohne Betriebsanlagengenehmigung machen dürfen.

Die Begutachtungsfrist für die Genehmigungsfreistellungsverordnung endet am 23. März. Handel, Büros, Lagerbetriebe, Kosmetik-, Fußpflege-, Friseur-, Massage- und Bandagistenbetriebe, Änderungsschneidereien und Schuhservice sowie Fotografenbetriebe dürfen in Zukunft ohne entsprechende Genehmigung ihr Auslangen finden. 

Architekten: Das Urheberrecht bei Bauwerken und Bauplänen

Auch Modelle sind vom Urhebrrrecht geschützt. Bei Bauwerken bewirkt das Copyright, dass der Architekt sein  Bauwerk betreten darf. |©  ruhaltinger
© ruhaltinger
Auch Modelle sind vom Urheberrecht geschützt. Bei Bauwerken stellt das Copyright sicher, dass der Architekt sein Bauwerk betreten darf.

Bauwerke, Pläne, Zeichnungen und Modelle müsssen eine eigene schöpferische Note beinhalten, um urheberrechtlich geschützt werden zu können. Rein zweckmäßige Entwürfe, die ausschließlich fachgebundene Lösungen darstellen, werden vom Copyright nicht in Schutz genommen. Die Linzer Sozietät Hasch und Partner hat in ihrem Newsletter die juristische Schutzwürdigkeit von Bauwerken und Plänen untersucht. Aus dem Urheberrecht ergeben sich für den Urheber unter anderem das Recht auf Namensnennung und Anbringung der Urheberbezeichnung am Werk sowie das Recht auf Zugang zum Gebäude.

Neuanpassung der Sozialversicherungs- Werte für das Kalenderjahr 2012

Die Geringfügigkeitsgrenze, die Rezeptgebühr, die Ausgleichszulage und andere Werte werden für das Jahr 2012 neu angepasst. Die Geringfügigkeitsgrenze nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz beträgt im Jahr 2012 376,26 Euro (im Jahr 2011 374,02 Euro). Die Rezeptgebühr nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz beträgt im Jahr 2012 5,15 Euro (im Jahr 2011 5,10 Euro). Die Höchstbeitragsgrundlage für die Sozialversicherung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz wird auf 4.230 Euro erhöht. Die Höchstbeitragsgrundlage für selbstständig Erwerbstätige und Bäuerinnen/Bauern wird auf 4.935 Euro erhöht.

Der Gewinnfreibetrag für Freiberufler

Der Freibetrag für investierte Gewinne brachte mit seiner Einführung 2007 eine echte Steuererleichterung für alle Freiberufler. Als Einnahmen-Ausgaben-Rechner dürfen seither Teile ihres Gewinnes steuerfrei als Freibetrag nutzen, wenn sie in bestimmte Wirtschaftsgüter investieren. Als erlaubte Investition wird dabei auch der Kauf von risikoarmen Wertpapieren gesehen. Sowohl die Wirtschaftsgüter als auch die Wertpapiere, die zur Deckung des investitionsbegünstigten Gewinnfreibetrages angeschafft werden, müssen vier Jahre lang in der Ordination bzw. Kanzlei genutzt werden. Die Überlegung des Gesetzgebers: Auch Einnahmen-Ausgaben-Rechner  sollen Gelegenheit zum Aufbau stiller Reserven haben.