Burgenland

News aus dem Land der Burgen

Burgenland: Das Straßenbauprogramm 2016

Pfarrhof in Siegendorf: Die Marktgemeinde in Eisenstadt-Umgebung erhält einen "Turbokreisverkehr".. |© Steindy wikipedia
© Steindy wikipedia
Pfarrhof in Siegendorf: Die Marktgemeinde in Eisenstadt-Umgebung erhält einen “Turbokreisverkehr”.

2016 will die burgenländische Landesregierung 30,6 Millionen Euro in den Landesstraßenbau investieren.  Es gibt neue Umfahrungen und “Turbokreisverkehre”.

Burgenland Tourismus 2015 mit hauchdünnem Nächtigungsplus

Im Bunrgenland soll das Nächtigungsangebot mehr Qualität erhalten. |© Burgenland-Tourismus/Peter Burgstaller
© Burgenland-Tourismus/Peter Burgstaller
Im Burgenland soll das Nächtigungsangebot mehr Qualität erhalten.

Im Burgenland konnte der Tourismus 2015 ein hauchdünnes Nächtigungsplus verbuchen. Die Übernachtungen stiegen um 0,1 Prozent auf 2,914.753. Die Gästeankünfte legten um ein Prozent auf den Rekordwert von 970.355 zu.

Burgenland: Land zahlt Dorfwirten einen Registrierkassenbonus

Die burgenländische Landesregierung zahlt den kleinen Gasthäusern 200 Euro zur Registrierkassenanschaffung dazu. |© Kai Süselbeck/pixelio.de
© Kai Süselbeck/pixelio.de
Die burgenländische Landesregierung zahlt Wirten 200 Euro zur Registrierkassenanschaffung dazu.

Das Land Burgenland fördert Wirte mit maximal fünf Mitarbeitern mit 200 Euro für den Ankauf oder Aufrüstung von Registrierkassen. Die Subvention läuft von 1. April bis 30. Juni 2016. Vereine werden nicht unterstützt.

Burgenland: Handwerkerbonus soll neue Impulse setzen

Handwerkerbonus soll Burgenlands Wirtschaft ankurbeln. |© Bernd Kasper/pixelio.de
© Bernd Kasper/pixelio.de
Handwerkerbonus soll Burgenlands Wirtschaft ankurbeln.

Von 1. Jänner bis 31. März 2016 fördert das Land Burgenland Sanierungs- und Renovierungsarbeiten sowie Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit mit bis zu 5.000 Euro. Mehr als 300 Förderungswerber haben bereits eingereicht.

Burgenland: Export weiter auf Wachstumskurs

Burgenlands Wirtschaft setzt weiter auf Export. |© Lupo/pixelio.de
© Lupo/pixelio.de
Burgenlands Wirtschaft setzt weiter auf Export.

Höhere Exporte, gleichbleibende Importe. Der burgenländische Außenhandel bilanziert 2015 positiv.

Das Burgenland ist Gründerland Nummer 1

46 Prozent der Gründungen entfallen auf die Sparte Gewerbe und Handwerk. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
46 Prozent der Gründungen entfallen auf die Sparte Gewerbe und Handwerk.

1.107 Burgenländerinnen und Burgenländer haben 2015 den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Damit war im Vorjahr ein großes Plus gegenüber dem Jahr 2014 (997 Neugründungen) zu verzeichnen, schreibt die WK Burgenland. 

2015 durch Dürre mehr als 20 Mio. Euro Schaden im Burgenland

Die Bauern plagen nach wie vor die Folgen der Russlandsanktionen. |© Berggeist007/pixelio.de
© Berggeist007/pixelio.de
Die Bauern plagen nach wie vor die Folgen der Russlandsanktionen.

Hitze und Trockenheit haben in Burgenlands Landwirtschaft 2015 Schäden von weit mehr als 20 Mio. Euro angerichtet, zog die Landwirtschaftskammer kürzlich Bilanz. Probleme für die Landwirte würden weiterhin auch die EU-Sanktionen gegen Russland verursachen.

Novelliertes Tourismusgesetz soll Burgenland besseres Marketing bringen

Das neue Gesetz setzt die Nächtigungszahlen pro Tourismusverband auf 50.000 hoch. |© Burgenland Tourismus-Christian Teske
© Burgenland Tourismus-Christian Teske
Das neue Gesetz setzt die Nächtigungszahlen pro Tourismusverband auf 50.000 hoch.

Das mit Jahreswechsel in Kraft tretende Tourismusgesetz  gründet „Burgenland Tourismus“ in eine GmbH um und gliedert die Gesellschaft in die Burgenland Holding ein. Die Mindestzahl der Nächtigungen für den Zusammenschluss von Gemeinden zu einem Tourismusverband wird von 20.000 auf 50.000 erhöht.

Burgenland mobilisierte seit Milleniumswechsel fast 200 Mio. Euro an EU-Förderungen

Strandbad Neusiedl: Der Burgenlandtourismus setzt heuer mehr als 1 Mrd. Euro um. |© ruh
© ruh
Strandbad Neusiedl: Der Burgenlandtourismus setzt heuer 1 Mrd. Euro um.

In den vergangenen 15 Jahren hat die EU im Burgenland Projekte mit 194 Mio. Euro gefördert und 5.500 Jobs geschaffen. Dadurch wird heuer erstmals die Milliarden-Umsatzgrenze im Tourismus überschritten. Das geht aus einer vom Regionalmanagement Burgenland (RMB) in Auftrag gegebenen Studie des Marktforschungsinstitut Kreutzer Fischer & Partner hervor.

RH Burgenland kritisiert Tourismus-Förderung des Landes

Der burgenländische Rechnungshof moniert verworrene Kontroill- und Vewrwaltungskompetenzen in der Tourismusförderung. |© Burgenland Tourismus/Christian Teske
© Burgenland Tourismus/Christian Teske
Der burgenländische Rechnungshof moniert verworrene Kontroll- und Verwaltungskompetenzen.

Der Burgenländische Landes-Rechnungshof (BLRH) hat die Förderpraxis des Landes für touristische Marketingmaßnahmen unter die Lupe genommen. Im aktuellen Bericht spart die Kontrollinstanz nicht mit Kritik. So seien mit der Marketing-Förderung “zumindest sieben” verschiedenen Einheiten befasst gewesen, eine Gesamtübersicht über die Maßnahmen habe jedoch nicht vorgelegt werden können.