Industrie

Wirtschaftsministerium plant neue Investitionsprämie für Großbetriebe

Wirtschaftsminister Mitterlehner will neue Pläne für Invest-Prämie bei Industriebetrieben vorlegen. |© APA
© APA
Wirtschaftsminister Mitterlehner will neue Pläne für Invest-Prämie bei Industriebetrieben vorlegen.

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) bringt am nächsten Dienstag einen Plan zur Förderung heimischer Leitbetriebe in den Ministerrat ein, berichtet der “Kurier”. Mit 100 Millionen Euro Investitionszuwachsprämie für Großbetriebe sollen bis zu 60.000 Jobs gesichert und geschaffen werden.

Industrie 4.0: So nützen Sie die Förderoffensive der Regierung

In der Seestadt Aspern startet die erste Pilotfabrik Österreichs in die Testphase. |© bmvit
© bmvit
In der Seestadt Aspern startet die erste Pilotfabrik Österreichs in die Testphase.

Das Infrastrukturministerium verstärkt die Förderung für Industrie 4.0-Projekte. Für Studien, Pilotproduktionen und Informationsmaßnahmen – stehen 185 Mio. Euro zur Verfügung. 

Digitalisierungs-Studie: Zwölf Thesen für den Wandel 

Digitalisierung: Der Aufbau neuer Geschäfte ist so einfach wie nie zuvor. Trial und Error gehört zum Geschäft. |© APA
© APA
Digitalisierung: Der Aufbau neuer Geschäfte ist so einfach wie nie zuvor. Trial und Error gehört zum Geschäft.

Eine Oliver Wyman-Analyse  liefert Tipps, um die wichtigsten Stellschrauben der Digitalisierung zu finden. Es geht um  Wettbewerb, Organisation und Technologie.

Nachhaltigkeitsberichte für Unternehmen ab 2017 Pflicht

Justizminister Wolfgang Brandstetter schickt Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz in Begutachtung. |© BMJ-/HBF
© BMJ-/HBF
Justizminister Wolfgang Brandstetter schickt Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz in Begutachtung.

Große Unternehmen müssen bald über ihre Umwelt- und Sozialmaßnahmen, Menschenrechte sowie Korruptionsbekämpfungsmaßnahmen berichten. Das sieht eine EU-Richtlinie vor, in Österreich ist ein Gesetzesentwurf gerade in Begutachtung.

Steiermark und Kärnten: Gemeinsamer Forschungscluster soll digitalen Wandel unterstützen

Der länderübergreifende Mikroelektronik-Cluster hat seinen Sitz in Villach. |© Infineon Villach
© Infineon Villach
Der länderübergreifende Mikroelektronik-Cluster hat seinen Sitz in Villach.

Der gemeinsame Mikroelektronik-Cluster „Silicon Alps“ soll Kärntner und Steirer Unternehmen bei ihren Entwicklungen im Bereich Automatisierung und Digitalisierung unterstützen. Insgesamt stehen für drei Jahre 2,25 Mio Euro zur Verfügung.

Industrie 4.0: Wie die Europäische Hightech-Industrie um den Anschluss kämpft

Fusionen und Industrie 4.0 gelten als aktuelle Wachstumstreiber der Hightech-Industrie. |© Gerd Altmann/pixelio.de
© Gerd Altmann/pixelio.de
Fusionen und Industrie 4.0 gelten als aktuelle Wachstumstreiber der Hightech-Industrie.

Europa hat unter den weltweiten Top 100 Hightech-Unternehmen an Technikführerschaft und Marktbedeutung verloren. Die verbleibenden Spieler sind aber durch Fusionen und Industrie 4.0 stärker als zuvor, meint eine Studie von A.T. Kearney. Acht der globalen Top 100 Hightech-Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Europa.

Maschinenbau: Branchenkonjunktur bleibt weiter gedämpft

Österreichs stärkste Industriebranche hat 2015 Arbeitsplätze abgebaut. Die Prognosen deuten unverändert auf Stagnation. |© FMMI
© FMMI
Österreichs stärkste Industriebranche hat 2015 Arbeitsplätze abgebaut. Die Auftrags-Prognosen deuten auf Stagnation.

Der Konjunkturausblick der österreichische Maschinen-, Metallwaren- und Gießereiindustrie (MMGI), Österreichs stärkste Branche, fällt verhalten aus. Produktion und Auftragsbestände signalisieren seit mehreren Quartalen Stagnation. Die Lohnstückkosten sind in Österreich seit 2008 deutlich stärker als im EU-Durchschnitt gewachsen.

Steiermark: So werden Groß!Taten der Industrie gefördert

Die Steirische Landesregierung unterstützt Großbetriebe bei der Diversifizierung ihrer Produktion. |Industrie 4.0 ©  vdma.org
Industrie 4.0 © vdma.org
Die Steirische Landesregierung unterstützt Großbetriebe bei der Diversifizierung ihrer Produktion.

Das Land Steiermark und der SFG unterstützen größere produzierende Unternehmen bei ihrem Ausbau oder neuen Betriebsansiedlungsprojekten. Das Programm Groß!Tat greift nur in Regionalförderungsgebieten der Steiermark. Mit Ideen!Reich gibt es ein vergleichbares Programm für KMU.

Industrie 4.0: Wie der digitale Wandel die Arbeitswelt verändert

Auch durch durch Digitalisierung verdichtete Arbeit könne gesunde Arbeit sein, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. |© APA
© APA
Auch durch durch Digitalisierung verdichtete Arbeit kann gesunde Arbeit sein – wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt. Der unausweichliche Prozess muss aber gestaltet werden. Eine von der Arbeiterkammer in Auftrag gegebene IFES-Umfrage bei fast 300 Betriebsrätinnen und Betriebsräten zeigt, wo die stärksten Veränderungen spürbar werden.

Industrie 4.0: So sieht eine „digitale Fabrik“ aus

In wien ist derteit eine voll digitalisierte Produktion im Entstehen - Industrie 4.0 als Pilotprojekt. |Industrie 4.0 © Paul-Georg Meister/pixelio.de
Industrie 4.0 © Paul-Georg Meister/pixelio.de
In Wien ist eine voll digitalisierte Produktion im Entstehen – Industrie 4.0 als Pilotprojekt.

Die digitale Vernetzung der Industrie – auch als Industrie 4.0 oder digitale Fabrik bezeichnet – hat nun auch in Österreich ein eigenes Forschungszentrum. Das Technikum Wien hat eine Pilotproduktion auf Basis einer digitalen Vernetzung auf die Beine gestellt. 

12310