Förderung: Handwerkerbonus zur Hälfte ausgeschöpft

Die Nachfrage nach dem Handwerkerbonus bleibt ungebrochen hoch. |© Karl-Heinz Laube/pixelio.de
© Karl-Heinz Laube/pixelio.de
Die Nachfrage nach dem Handwerkerbonus bleibt ungebrochen hoch.

Der Handwerkerbonus läuft auch in der Neuauflage gut. Innerhalb von vier Monaten seit Start wurde bereits die Hälfte des Fördervolumens von 20 Millionen Euro ausgeschüttet.

Verlängerung fraglich

Seit dem Start am 1. Juni wurden Anträge mit einem Fördervolumen von insgesamt 10 Millionen Euro eingereicht. Die Bundessparte Gewerbe und Handwerk der WK Österreich geht davon aus, dass die volle Summe in kurzer Zeit ausgeschöpft sein wird. Denn die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen. Eine Verlängerung für 2017 ist nun von einer sogenannten Konjunkturklausel abhängig, die sich an der Wirtschaftsentwicklung orientiert. Derzeit steht aber noch nicht fest, ob diese Konjunkturklausel ausgelöst wird und daher der Handwerkerbonus auch im Jahr 2017 zur Verfügung steht. Das kundennahe Förderinstrument „Handwerkerbonus“ ist für 2016 und 2017 mit 40 Mio. € begrenzt, der maximale Förderbetrag pro Förderungswerber macht jährlich 600 € aus. Das Gesetz ermöglicht die Förderung von Handwerkerleistungen durch einen Zuschuss von 20% der Arbeitskosten.

Mehr zum Thema: 

  1. Alle weiteren Informationen zum Handwerkerbonus
FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tags: