Kärnten: Förderprogramm für Uni-Spin offs läuft bis Ende April

Der KWF bietet bis Ende April ein spezielles Förderprogramm für Uni-Spin offs. |© Uni wien
© Uni wien
Der KWF bietet bis Ende April ein spezielles Förderprogramm für Uni-Spin offs.

Bis 28. April läuft noch der Call für das Start up-Programm UiG 2017 des Kärntner Wirtschaftsförderungs-Fonds. Damit will der KWF vor allem technologieorientierte und wissensbasierte Spin offs von Universitäten und Forschungsinstituten ansprechen.  

Von der Idee in den Markt

Ziel des Programmes  „Umsetzung innovativer Gründungsvorhaben“ ist die Förderung von innovativen, technologieorientierten und wissensbasierten Gründungsvorhaben mit wirtschaftlichen Erfolgsaussichten. Das Gründungsklima an Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und in der Bevölkerung  soll verbessert werden. Der Fokus liegt in der Ausreifung einer Geschäftsidee zu einem vollständigen Business Plan, die damit verbundene Entwicklung marktfähiger Produkte und Dienstleistungen sowie die zielgerichtete Vorbereitung einer Unternehmensgründung.

Im Wettbewerb

Die Anzahl der Projekte, die pro Ausschreibung unterstützt werden können, ist begrenzt. Die eingereichten Projekte unterliegen einem Wettbewerb. Die Reihung erfolgt gemäß Erfüllungsgrad der Förderungsvoraussetzungen sowie gemäß den Zielsetzungen der Ausschreibung und wird durch eine Expertenjury festgelegt. Förderungswerber ist immer eine Universität, eine Fachhochschule oder eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung.

Förderbare Projekte

  • innovative, technologieorientierte Gründungsvorhaben
  • Gründungsvorhaben auf Grundlage innovativer wissensbasierter Dienstleistungen*, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, und die Aufnahme in das build! Gründerzentrum anstreben
  • Projektdurchführungszeitraum: max. 9 Monate
  • Vorlage eines detaillierten Ideenpapiers zum Gründungsvorhaben
  • Gründungsvorhaben soll nach Projektdurchführung zu Gründung führen
  • Gründer müssen über eine Hochschulreife (Matura) oder eine akademische Ausbildung verfügen

Rasche Einreichung

Einreichungen müssen fundiert bis spätestens 28. April erfolgen. Zuvor ist eine Kontaktaufnahme mit dem KWF empfohlen. Bei Bedarf wird eine kostenlose Förderungsberatung angeboten.

 

Mehr zum Thema

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tags: , , ,

Kommentar verfassen





*

Senden