Burgenland: So holen sich Privatzimmer-Vermieter Landesförderungen für Investitionen

Das Land Burgenland zahlt den Privatvermietern bei Qualitätsinvestitionen dazu. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Das Land Burgenland unterstützt Privatvermieter bei Qualitätsinvestitionen.

Im Burgenland können Privatzimmer-Vermieter und kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe eine 40-prozentige Förderung aus Tourismusmitteln beantragen. Unterstützt werden Konzepte für Zimmerausstattungen sowie Klimaanlagen und das Angebot von Internet bzw. WLAN. Die Förderungsaktion endet spätestens am 30.09.2016

Bis spätestens Ende September

Die Förderungsaktion endet spätestens am 30.09.2016 – sofern das Budget nicht früher ausgeschöpft wird. Für diese Aktion stehen Budgetmittel in Höhe von 400.000,00 Euro zur Verfügung.

Wer wird gefördert

Privatzimmervermieter oder kleine Beherbergungsbetriebe, die nach durchgeführter Investition der Kategorie von 3 Sonnen bzw. 3 Sternen entsprechen:

  1. Privatzimmervermieter – Vermieter von privaten Gästezimmern   und/oder Ferienwohnungen im Burgenland mit max. 10 Betten (gefördert werden max. 5 Gästezimmer oder 3 Ferienwohnungen)
  2. kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe im Burgenland mit max. 10 Gästezimmer oder 7 Ferienwohnungen

 

Wer wird nicht gefördert

Im Rahmen dieser Förderungsaktion können nicht gefördert werden:

  • Beherbergungsbetriebe im Rahmen des freien Gewerbes
  • Betriebe, die den festgelegten Maximalgrößen nicht entsprechen

 

Was wird gefördert

  1.  Einbau einer Klimaanlage in Gästezimmern und Ferienwohnungen
  2. Komplette Neueinrichtung von Gästezimmern und Ferienwohnungen
  3. Komplette Erneuerung und Neueinrichtung von Sanitärräumen in Gästezimmern oder Ferienwohnungen (nur in Kombination mit Pkt. b)

 

Mehr zum Thema

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tags: , ,