Innovationsförderung: Was kann die FFG?

Effizienteres Batteriemanagementsystem: Bei der FFG laufen die zentralen Innovationsförderungen des Bundes zusammen.| © AIT/Jochen-Russmann
© AIT/Jochen-Russmann
Effizienteres Batteriemanagementsystem: Bei der FFG laufen die zentralen Innovationsförderungen des Bundes zusammen.

Das von der Bundesregierung im Ministerrat beschlossene Arbeitsprogramm enthält etliche Maßnahmen, die den heimischen Forschungs- und Wirtschaftsstandort fördern sollen. Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG, in der die Bundesförderungen auf dem Gebiet der F&E zusammenlaufen, hat die entsprechenden Prgrammpunkte gesammelt. 

Digitalisierung vorantreiben

Digitalisierung betrifft als Querschnittsmaterie alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche und zählt zu einem der wichtigsten thematischen Schwerpunkte der FFG. Mit der Digital Roadmap und der 5G-Strategie wird nun ein weiterer Modernisierungsprozess in Österreich eingeläutet. Als nationale Förderstelle finanziert die FFG Forschungsprojekte im Auftrag der Republik Österreich.

Die Förderungen der FFG decken von der Entwicklung von Hardware bis zu betrieblicher Informatik und Webanwendungen die ganze Breite der Informationstechnologie und mit dem Breitbandausbau auch infrastrukturelle Entwicklungen in Österreich ab. Neue Methoden der industriellen Fertigung zählen zur Förderpallete  der FFG  wie die Optimierung von Informationssystemen. Auch Entwicklungen zur Steigerung der Energieeffizienz oder zur erhöhten Sicherheit und Zuverlässigkeit von IT-Systemen werden mit Fördermitteln über die FFG unterstützt. 2016 wurden über die FFG rund 200 Millionen Euro in diesen Bereich investiert. Der zweitgrößte Anteil an der FFG-Förderung geht in die Produktionstechnologien, die ebenfalls stark „IT-lastig“ sind (Stichwort Industrie 4.0). Auch im Themenspektrum Energie und Umwelt fördert die FFG.

Chancen für Start-Ups

Kleinstunternehmen, Start-up und Unternehmen in Gründung sind überdurchschnittlich innovativ. Um aus einer Idee marktfähige Produkte und Dienstleistungen zu entwicklen, braucht es Partner, Finanzierungen und ein Kooperationsnetzwerk. Neben den finanziellen und beratenden Maßnahmen bahnt die FFG Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft an.

Aktive Forschungsförderung

Die FFG begrüßt in einer Aussendung das im Regierungsprogramm festgelegt Ziel, die Forschungsausgaben in Österreich durch öffentliche und private Investitionen weiter zu steigern und eine gesetzliche Grundlage für die Dotierung der Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung zu schaffen. Damit bringe die Bundesregierung Planungssicherheit in die Budgets. FFG-Programme multiplizieren durch die gemeinsame Finanzierung die Investitionsmaßnahmen der Unternehmen. Durch die Vergabe der Förderungen im Wettbewerbsverfahren werde sichergestellt, dass nur die besten Ideen und Projekte unterstützt werden.

 

Mehr zum Thema

.

 

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tags: , ,

Kommentar verfassen





*

Senden