Blog Archive

KFZ-Neuzulassungen: Worauf Österreich 2016 abgefahren ist

Dieseltautos bleiben in AUT voll im Trend. E-Mobile wachsen in relativen Zahlen stark. bleiben aber Randerscheinung. | ©
© APA
Dieselautos bleiben in AUT voll im Trend. E-Mobile wachsen in relativen Zahlen stark. bleiben aber Randerscheinung.

Im Jahr 2016 nahm die Zahl der Pkw-Neuzulassungen laut aktuellen Daten von Statistik Austria gegenüber dem Jahr 2015 um 6,8% auf 329.604 Stück zu. Zuwächse gab es in auch in allen anderen Fahrzeugkategorien, erstmals seit 2008 auch bei den Zweirädern. E-Mobile wachsen um 128 Prozent, bleiben aber in absoluten Zahlen schwach. 

Firmenauto: Das sind die Sachbezugs-Werte 2017

Firmenautos: Der Fiskus sieht die private Nutzung des Dienstfahrzeugs als Sachbezug, der zu versteuern ist. |© Audi
© Audi
Firmenautos: Die Finanzverwaltung sieht die private Nutzung des Dienstfahrzeugs als Sachbezug, der zu versteuern ist.

Seit dem Jahr 2016 hängt der Sachbezug – also der zu versteuernde Zuschlag – von den CO2-Emissionen des Firmenautos ab. Die Höhe hängt vom Anschaffungswert des Autos ab. Die Kanzlei Pernt hat die Werte für 2017 in der Klienten-Info zusammengetragen.

Selbstfahrende Autos – erste Tests auf steirischen Straßen

Hände weg vom Steuer: In der Steiermark werden bereits erste Testfahrten für autonomes Fahren durchgteführt. |©   APA
© APA
Hände weg vom Steuer: In der Steiermark werden bereits erste Testfahrten für autonomes Fahren durchgteführt.

In der Steiermark sind nun die ersten Tests mit teilweise selbstfahrenden Autos angelaufen. Erprobt werden speziell ausgerüstete Fahrzeuge, die selbstständig lenken, bremsen und beschleunigen. 

Oberösterreich schafft offenes Testgelände für autonomes Fahren

Autobahnabschnitte im oö. Zentralraum und ein Gelände bei Enns sollen als Teststrecken für autonome Logistikkopnzepte dienen. |© H.D.Volz/pixelio.de
© H.D.Volz/pixelio.de
Autobahnabschnitte im oö. Zentralraum und ein Gelände bei Enns sollen als Teststrecken für autonome Logistikkopnzepte dienen.

DigiTrans ist ein Projekt des Automobil-Clusters (AC) mit dem Ziel, im Zentralraum Österreich-Nord (Linz – Wels – Steyr) eine Testregion für automatisiertes und vernetztes Fahren zu errichten. Unternehmen können Entwicklungsprojekte ab 2018 auf einem Gelände in Enns und später auf Straßen erproben. 

Fuhrparkmanagement: Warum “Green Cars” als Firmenautos so unbeliebt sind

Sind Akku-Autos zu klein für richtige Geschäftsführer? Bislang finden "Green-Cars" in Firmenflotten noch wenig Berücksichtigung. | © BMW
© BMW
Sind Akku-Autos zu klein für richtige Geschäftsführer? Bislang finden “Green-Cars” in Firmenflotten noch wenig Berücksichtigung.

In Österreich sind die Unternehmen noch weit von einem „grünen“ Fuhrpark entfernt. Nur 14 Prozent haben Firmenautos mit alternativem Antrieb im Fuhrpark. 

Mehr Klimaschutz: Das ist das neue E-Mobilitätspaket

Minister und Importeure: Die neuen Taferl werden grün. |© bmvit
© bmvit
Minister und Importeure: Die neuen Taferl werden grün.

E-Mobilität soll durch Förderungen, neue Ladestationen und erleichterte Parkberechtigungen endlich den Durchbruch schaffen. Verkehrsministerium, Umweltministerium und Automobilimporteure investieren gemeinsam 72 Millionen Euro.

Industrie 4.0: Wie die Autokonzerne die Digitalisierung umsetzen

"Look Ma, no hands": Digitale Herausforderungen wie Autonomes Fahren verlangt in den OEMs nach entsprechenden nbStrategien - top down und nicht bottom up. |© APA
© APA
“Look Ma, no hands”: Digitale Herausforderungen wie Autonomes Fahren verlangen in den OEMs nach Strategien – “top down” und nicht “bottom up”.

Nur wenige OEMs verfügen über umfassende Digitalisierungsstrategien. Der Münchener Consulter Berryls hat die Antworten der deutschen Autokonzerne auf den digitalen Wandel analysiert.

Autonomes Fahren: So weit sind die Konzerne von der Serienfertigung entfernt

Selbstfahrende Autos sind heute schon Realität. Google beispielsweise hat mit seinen Fahrzeugen im Testbetrieb bereits über drei Millionen Kilometer auf öffentlichen Straße zurückgelegt. 

Innovationskraft: Das bringt E-Mobilität für den heimischen Jobmarkt

E-Mobilität soll frische Wertschöpfung von 3 Mrd. nach Österreich bringen. |© IAA_2015-8987
© IAA_2015-8987
E-Mobilität soll frische Wertschöpfung von 3 Mrd. nach Österreich bringen.

Die Innovationen der E-Mobilität bringen neuen Schub in alte und neue Zulieferbranchen. Studien sprechen von tausenden neuer Jobs für Österreich. 

Mobilität der Zukunft: Warum Regionalzüge bald ausgedient haben

Google-Test des autonomen Fahrens: in 25 Jahren private Ausgaben für eigene Autos um 25 bis 30 Prozent zurückgegangen  |© Michael Shick/-wikipedia
© Michael Shick/-wikipedia
Google-Test des autonomen Fahrens: Autonome Kleinbusse sollen Mobilität in ländliche Regionen verbessern.  

Mobilität wird sich in den nächsten 25 Jahren grundlegend verändern. Das autonome Fahren bringe frische Optionen, meint eine Studie von der Münchner Unternehmensberatung Oliver Wyman. Traditionelle Verkehrsunternehmen übernehmen neue Rollen.