Blog Archive

Innovative Start ups: So werden die ersten drei Arbeitsplätze gefördert

Innovative Start ups dürfen bei den ersten Mitarbeitern mit spürbaren Erleichterungen bei den SV-Dienstgeberbeiträgen rechnen.  |© Michael Piesbergen/pixelio.de
© Michael Piesbergen/pixelio.de
Innovative Start ups dürfen bei den ersten Mitarbeitern mit spürbaren Erleichterungen bei den SV-Dienstgeberbeiträgen rechnen.

Die aws Lohnnebenkostenförderung richtet sich an innovative Start-ups, die nicht älter als fünf Jahre sind.  Das Programm bezuschusst drei Jahre lang die Dienstgeberbeiträge der ersten drei Arbeitsplätze.

Wirtschaftsministerium plant neue Investitionsprämie für Großbetriebe

Wirtschaftsminister Mitterlehner will neue Pläne für Invest-Prämie bei Industriebetrieben vorlegen. |© APA
© APA
Wirtschaftsminister Mitterlehner will neue Pläne für Invest-Prämie bei Industriebetrieben vorlegen.

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) bringt am nächsten Dienstag einen Plan zur Förderung heimischer Leitbetriebe in den Ministerrat ein, berichtet der “Kurier”. Mit 100 Millionen Euro Investitionszuwachsprämie für Großbetriebe sollen bis zu 60.000 Jobs gesichert und geschaffen werden.

Umweltministerium fördert Elektro-PKW für Betriebe

Die Förderungen für betriebliche E-PKW werden als E-Mobilitätsbonus in der Höhe von 3.000 Euro gemeinsam von Bund und Importeuren gewährt. |© Georg Sander/pixelio.de
© Georg Sander/pixelio.de
Die Förderungen für betriebliche E-PKW werden als E-Mobilitätsbonus in der Höhe von 3.000 Euro gemeinsam von Bund und Importeuren gewährt.

In der gestrigen Kommissionssitzung der Umweltförderung im Inland wurden Details zu den Förderungsaktionen für Elektromobilität beschlossen. „Wir werden mit diesem Paket bis zu sechzehntausend neue Elektrofahrzeuge auf Österreichs Straßen bringen. Es wird deutlich mehr E-Ladestationen geben und eine eigene Nummerntafel für E-Autos. Damit setzen wir einen wichtigen Schritt in der Umsetzung des Pariser Weltklimaabkommens“, verlautete das Umweltministerium.

Ministerrat: So soll der Beschäftigtenbonus funktionieren

Heute im Ministerrat: Beschäftigtenbonus soll Arbeitslosigkeit senken. |© BKA/Christopher-Dunker
© BKA/Christopher-Dunker
Heute im Ministerrat: Beschäftigtenbonus soll Arbeitslosigkeit senken.

Die Koalition hat sich auf den im erneuerten Regierungsprogramm vereinbarten Beschäftigungsbonus verständigt. Arbeitgeber zahlen drei Jahre lang pro zusätzlichem Mitarbeiter nur die Hälfte der Lohnkosten. Das Programm soll mit 1. Juli starten.

Das ist das Spezial-Visum für ausländische Schlüsselkräfte

Ausländische Gründer sollen mit einem Start up-Visum nach Österreich kommen und hier bleiben dürfen. |Start up-Visum © Uni Wen
Start up-Visum © Uni Wen
Ausländische Gründer sollen mit einem Start up-Visum nach Österreich kommen.

Das Start up-Visum soll im Rahmen der Rot-Weiß-Rot-Karte selbständige Schlüsselkräfte nach Österreich locken. LBG Österreich informiert über die Vorgangsweise. 

Oberösterreich: Das sind die neuen Energie-Förderprogramme des Landes

Das Land OÖ verlängert seine Förderprogramme im Zeichen der Energiewende. Zielgruppen sind Unternehmen, Private und Kommunen. |© BMW AG
© BMW AG
Das Land OÖ verlängert seine Förderprogramme im Zeichen der Energiewende. Zielgruppen sind Unternehmen, Private und Kommunen.

Oberösterreich hat für Unternehmen, Private und Kommunen die Energieförderprogramme neu geordnet. Insgesamt versprechen 2017 vier runderneuerte Initiativen Unterstützung bei optimierten Energieprojekten. 

Neue Unterstützung für Firmen zum Thema “geistiges Eigentum”

IP Hub, IP Coaching, IP Scheck: mMit mehreren Aktionen soll das Thema "Copyright" in Unternehmen verankert werden. |© JMG/pixelio.de
© JMG/pixelio.de
IP Hub, IP Coaching, IP Scheck: Mit mehreren Aktionen soll das Thema “Copyright” in Unternehmen verankert werden.

Die Bundesregierung hat eine nationale Strategie für geistiges Eigentum beschlossen. Das 36-Punkte-Paket enthält Beratung, finanzielle Hilfen und Erleichterungen für Start-ups sowie Klein- und Mittelbetriebe. 

bmvit: 30 Milliarden Euro für Bahn, Straße, Breitband und Forschung

Semmeringbasistunnel, Koralmtunnel: Für die Route Wien – Klagenfurt braucht man künftig mit dem Zug statt vier Stunden nur mehr 2 Stunden 40 Minuten. |© Oebb
© Oebb
Für die Route Wien – Klagenfurt sollen Reisende künftig mit dem Zug statt vier Stunden nur mehr 2 Stunden 40 Minuten benötigen.

Das Infrastrukturministerium investiert bis 2022 über 30,6 Milliarden Euro in Schiene, Autobahn und Schnellstraße, Breitbandnetz sowie Forschung und Entwicklung. Allein die Forschungsgelder werden von 500 auf 800 Millionen Euro im Jahr erhöht.

Digitalisierung: Wie Umschulungen die Menschen im Job halten

Ein neues Qualifizierungsprogramm soll digitale Kompetenzen durch Umschulungen fördern. |© ruhaltinger
© ruhaltinger
Ein neues Qualifizierungsprogramm soll digitale Kompetenzen durch Umschulungen fördern.

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt bleiben Niedrigqualifizierte oder ältere Personen  auf der Strecke.  Das Infrastrukturministerium startet im Herbst ein neues Förderprogramm, das sich an Niedrigqualifizierte in Klein- und Mittelbetrieben (KMU) richtet.

Innovationsförderung: Was kann die FFG?

Effizienteres Batteriemanagementsystem: Bei der FFG laufen die zentralen Innovationsförderungen des Bundes zusammen.| © AIT/Jochen-Russmann
© AIT/Jochen-Russmann
Effizienteres Batteriemanagementsystem: Bei der FFG laufen die zentralen Innovationsförderungen des Bundes zusammen.

Das von der Bundesregierung im Ministerrat beschlossene Arbeitsprogramm enthält etliche Maßnahmen, die den heimischen Forschungs- und Wirtschaftsstandort fördern sollen. Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG, in der die Bundesförderungen auf dem Gebiet der F&E zusammenlaufen, hat die entsprechenden Prgrammpunkte gesammelt. 

12338