Blog Archive

Oberösterreich: Das sind die neuen Energie-Förderprogramme des Landes

Das Land OÖ verlängert seine Förderprogramme im Zeichen der Energiewende. Zielgruppen sind Unternehmen, Private und Kommunen. |© BMW AG
© BMW AG
Das Land OÖ verlängert seine Förderprogramme im Zeichen der Energiewende. Zielgruppen sind Unternehmen, Private und Kommunen.

Oberösterreich hat für Unternehmen, Private und Kommunen die Energieförderprogramme neu geordnet. Insgesamt versprechen 2017 vier runderneuerte Initiativen Unterstützung bei optimierten Energieprojekten. 

E-Mobilität: Wie komme ich ab März zu den versprochenen Förderungen?

E-Mobilität mit neuem Taferl: Lesen Sie, wie Sie zu den Förderungen des E-Mobilitätspaketes wirklich kommen. |© bmvit
© bmvit
E-Mobilität mit neuem Taferl: Lesen Sie, wie Sie zu den Förderungen des E-Mobilitätspaketes kommen.

Das E-Mobilitätspaket liegt auf dem Tisch. Schon ab März 2017 stehen die Ankaufprämien für Elektrofahrzeuge österreichweit zur Verfügung. Das Infrastrukturministerium beantwortet die Frage, welche Möglichkeiten das Maßnahmenpaket bietet – und wie Interessenten die Unterstützung lukrieren können. 

Elektromobilität: So treiben die Akkus die Preise

E-Mobilität scheitert aktuell immer noch am Preis. Reichweite und Ladesituation verlieren an Schrecken. |© Georg Sander/pixelio.de
© Georg Sander/pixelio.de
E-Mobilität scheitert aktuell immer noch am Preis. Reichweite und Ladesituation verlieren an Schrecken.

Im Bereich der E-Mobilität haben traditionelle Anbieter klare Startvorteile, heißt es in einer McKinsey-Studie.  Die Akkus bescheren den Herstellern trotz Preisverfalls immer noch Mehrkosten von 14.000 Dollar. 

Heizkosten: Die billigsten Energieträger sind CO2-Schleudern

Unter Vollkosten ist Scheitholz der günstigste Energieträger. Bei den Emissionswerten liegt Holz weit vor dem billigen Gas. |© BMLFUW/Bernhard Kern
© BMLFUW/Bernhard Kern
Unter Vollkosten zählt Scheitholz zu den günstigeren Energieträgern. Bei den Emissionswerten liegt Holz weit vor dem billigen Gas.

Warme Räume sind für Unternehmen und Haushalt nicht nur in Frostzeiten ein bedeutender Kostenfaktor. Die Österreichische Energieagentur hat berechnet, womit derzeit am billigsten geheizt werden kann. Derzeit sind die günstigsten Energieträger leider auch die klimaschädlichsten.

Auch für Betriebe: Ankaufprämie für Elektro-Mopeds verdoppelt

Die Post betreibt derzeit die meisten E-Mopeds. Die verdoppelte Förderung soll den Anteil steigern. |©-Werner Streitfelder/ Österreichische Post-AG
©-Werner Streitfelder/ Österreichische Post-AG
Die Post betreibt derzeit die meisten E-Mopeds. Die verdoppelte Förderung soll den Anteil steigern.

Käufer von elektrisch betriebenen Mopeds und Motorrädern können eine Förderung von bis zu 750 Euro pro Elektrofahrzeug beantragen. Stichtag ist das Kaufdatum 1. Jänner 2017, die Förderung können Privatpersonen, Betriebe, Gemeinden und Verbände in Anspruch nehmen.

OPEC kürzt Förderung – Ölpreis steigt

MIt der Einigung zur Förderkürzung sind die Ölpreise binnen eines Tages stark gestiegen. |© APA
© APA
Mit der Einigung zur Förderkürzung sind die Ölpreise binnen eines Tages stark gestiegen.

Die OPEC hat erstmals seit 2008 eine Förderkürzung beschlossen und damit den Ölpreis über die Marke von 50 Dollar getrieben. Die Ölpreise stiegen bis Donnerstagmorgen auf 52,60 US-Dollar (49,46 Euro) für die Nordseesorte Brent. Das waren um 76 Cent mehr als am Mittwoch.

Der Wechsel des Energie-Anbieters wird immer lukrativer

Derzeit gibt es Neukundenrabatte von  600 Euro und mehr pro Gasvertrag. |© Thorben-Wengert/pixelio.de
© Thorben-Wengert/pixelio.de
Derzeit gibt es Neukundenrabatte von 600 Euro und mehr pro Gasvertrag.

Die Energie-Provider des Landes verschärfen den Wettbewerb um Haushalte und Unternehmen. Die Energieunternehmen locken mit Gutschriften bis zur Höhe eines halben Jahresverbrauchs.

Klima: Warum der Anteil an Erneuerbarer Energie heuer schrumpft

Der niedrgie Wasserstand des Vorjahres lässt Erneuerbaren-Anteil bei Herkunftsnachweisen schrumpfen. |© Klimafonds/ ringhofer
© Klimafonds/ ringhofer
Der niedrigie Wasserstand des Vorjahres lässt Erneuerbaren-Anteil bei Herkunftsnachweisen schrumpfen.

Strom hat in Österreich jetzt durchgehend ein Mascherl: Die heimischen Kunden erhielten 2015 keinerlei Elektrizität unbekannter Herkunft mehr, sogenannten Graustrom, und es gab auch keine Nachweise für Kernkraft.

Salzburg: So mobilisieren Unternehmen Förderungen für Photovoltaik-Anlagen

Betriebliche PV-Anlagen: Die Landesförderungen sind mit Programmen des Klima- und Energiefonds kombinierbar. |© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio.de
© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio.de
Betriebliche PV-Anlagen: Die Landesförderungen sind mit Programmen des Klima- und Energiefonds kombinierbar.

Bis Jahreswechsel fördert das Land Salzburg die Errichtung von PV-Anlagen auf Betriebsdächern und – flächen. Die Förderungsmöglichkeiten wurden im Sommer erweitert.

Energiewirtschaft in Österreich: 10 Trends für die Zukunft

Big- Data- Blockchain-Technologie, E-Mobilität: Die heimische Energiewirtschaft muss reagieren. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Big- Data- Blockchain-Technologie, E-Mobilität: Die heimische Energiewirtschaft muss reagieren.

Big Data und Blockchain-Technologie werden in der Energiewirtschaft keinen Stein auf dem anderen lassen.  Der Consulter PWC hat für eine Studie 150 österreichische Unternehmen aus der Energiewirtschaft und der energieintensiven Industrie nach den energierelevanten Entwicklungen der kommenden Jahre befragt.

12320