Blog Archive

Arbeitsrecht: So funktioniert das Bonus-Malus-System für ältere Dienstnehmer

Wer viele ArbeitnehmerInnen über 55 in Lohn und Brot hält, wird belohnt. |© OMV AG
© OMV AG
Wer viele ArbeitnehmerInnen über 55 in Lohn und Brot hält, wird belohnt.

Durch ein Bonus-Malus-System will die Bundesregierung Anreize schaffen, den Anteil älterer Arbeitnehmer über 55 in den Unternehmen zu heben. Die Grazer Steuerberatung Gaedke & Angeringer und die Wirtschaftskammer Österreich erklären, wie die Idee in der Praxis umgesetzt werden soll.

Krankenpflege-Ausbildungsreform: Dreistufige Ausbildung für Pflegekräfte

Mit der Ausbildungsreform kommt auch das Gesundheitsregister: Mitarbeiter der Branche müssen sich registrieren lassen. |© APA
© APA
Mit der Ausbildungsreform kommt auch das Gesundheitsregister: Mitarbeiter der Branche müssen sich registrieren lassen.

Das neue Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG) sieht eine einheitliche dreistufige Ausbildung für Pflegekräfte und mehr Kompetenzen für Fachkräfte vor. 

Medien: Unentgeltliche PR-Artikel müssen nicht mehr gekennzeichnet werden

Nicht jeder veröffentlichte PR-Artikel muss ais Sicht des OGH als solcher gekennzeichnet werden. |© APA
© APA
Nicht jeder veröffentlichte PR-Artikel muss ais Sicht des OGH als solcher gekennzeichnet werden.

Der Oberste Gerichtshof (OGH) sieht bei Gefälligkeitsartikeln, die im Gegenzug für gebuchte Inserate erscheinen, keine gesetzliche Kennzeichnungspflicht. 

E-Government: Das kann das neue Unternehmensserviceportal usp.gv.at

Das Unternehmensserviceportal soll ab 2017 Behördenwege stärker rationalisieren. |© Didi01/pixelio.de
© Didi01/pixelio.de
usp.gv.at soll ab 2017 Behördenwege stärker rationalisieren.

Mit der Weiterentwicklung des Unternehmensserviceportals USP will die Bundesregierung die Digitalisierung nutzen. Neben anderen Features können in Zukunft alle öffentlichen Ausschreibungen eingesehen werden. 

Nachhaltigkeitsberichte für Unternehmen ab 2017 Pflicht

Justizminister Wolfgang Brandstetter schickt Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz in Begutachtung. |© BMJ-/HBF
© BMJ-/HBF
Justizminister Wolfgang Brandstetter schickt Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz in Begutachtung.

Große Unternehmen müssen bald über ihre Umwelt- und Sozialmaßnahmen, Menschenrechte sowie Korruptionsbekämpfungsmaßnahmen berichten. Das sieht eine EU-Richtlinie vor, in Österreich ist ein Gesetzesentwurf gerade in Begutachtung.

Tourismus: Das Ende der Bestpreisklausel ist beschlossen

Bestpreisklausel und erweiterte Aushangpflicht der Zimmerpreise gehören ab 2017 der Vergangenheit an. |© ruhaltinger
© ruhaltinger
Bestpreisklausel und erweiterte Aushangpflicht der Zimmerpreise gehören ab 2017 der Vergangenheit an.

Ab 2017 können Buchungsplattformen von den bei ihnen angebotenen Hotels keine Bestpreisklauseln mehr einfordern. Die Beherbergungsbetriebe können selbstständig günstigere Tarife anbieten. Diese neue Regelung hat der Nationalrat am 9.11.2016 einstimmig beschlossen.

Steuer: Warum der Verkauf von Software steuerrechtlich so kompliziert ist

Software für den Peci: Steuerrechtlich ist der Verkauf nur individuell zu qualifizieren. |© Michael Hirschka/pixelio.de
© Michael Hirschka/pixelio.de
Software für den Peci: Steuerrechtlich ist der Verkauf nur individuell zu qualifizieren.

Der Verkauf von Software als Downloads ist für Steuerrechtsexperten eine einzige Herausforderung. Steuerrechtliche Begriffe wie Lieferort und Geschäftssitz verschwimmen im Angesicht der virtuellen Realitäten. LBG Österreich zeigt steuerrechtliche Auswege.

Wie Lohn- und Sozialdumping bekämpft werden soll

Ab 2017 haften Auftraggeber für die Handlungen von Subunternehmern. |© berggeist007/pixelio.de
Lohn- und Sozialdumping © berggeist007/pixelio.de
Ab 2017 haften Auftraggeber für die Handlungen von Subunternehmern.

Das “Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG)” soll Anfang 2017 in Kraft treten. 

Gewerbeordnung: Das soll die neue Reform bringen

Noch ist nix fix: Am Freitag gibt es den Begutachtungsentwurf. Bis zur Beschlussfassung wartet viel Lobbyingarbeit. |© BKA/Christopher-Dunker
© BKA/Christopher-Dunker
Nix fix: Am Freitag gibt es den Begutachtungsentwurf. Bis zur Beschlussfassung wartet viel Lobbyingarbeit.

Die jüngste Reform der Gewerbeordnung ist im Anrollen. Am Freitag soll ein Begutachtungsentwurf versendet werden. Die Regierung hat einzelne Eckpunkte bereits am Mittwoch vorgestellt. 

Pönalen bei Werk- und Bauverträgen: Manchmal eine Gefahr für die Sitten

Die Vereinbarung existenzgefährdender Vertragsstrafen (Pönalen) sittenwidrig ist. |© Rainer Sturm/pixelio.de
© Rainer Sturm/pixelio.de
Die Vereinbarung existenzgefährdender Vertragsstrafen (Pönalen) ist sittenwidrig.

Pönalen bei Werk –und Bauverträgen schießen oft über das Ziel hinaus. Die Sozietät CMS Reich-Rohrwig Hainz hat untersucht, wann diese Vertragsklauseln sittenwidrig werden.