Der Wechsel des Energie-Anbieters wird immer lukrativer

Derzeit gibt es Neukundenrabatte von  600 Euro und mehr pro Gasvertrag. |© Thorben-Wengert/pixelio.de
© Thorben-Wengert/pixelio.de
Derzeit gibt es Neukundenrabatte von 600 Euro und mehr pro Gasvertrag.

Die Energie-Provider des Landes verschärfen den Wettbewerb um Haushalte und Unternehmen. Die Energieunternehmen locken mit Gutschriften bis zur Höhe eines halben Jahresverbrauchs.

Regionale Unterschiede enorm

Das Wirtschaftsministerium veröffentlicht monatlich den Energiepreismonitor auf Basis von Berechnungen und Erhebungen der E-Control: Demnach liegt das Sparpotenzial beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter von Strom und Gas je nach Region zwischen 592 Euro in Tirol sowie bis zu 927 Euro pro Jahr in Linz.

Wechsel bei Strom bringt in Tirol am meisten

Für Strom geben Österreichs Haushalte durchschnittlich zwischen 664 Euro pro Jahr im Netzgebiet Tirol und 824 Euro pro Jahr im Netzgebiet Kärnten aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter beträgt je nach Region zwischen 194 Euro pro Jahr in Tirol sowie 323 Euro pro Jahr in Oberösterreich inklusive Netzgebiet Linz. Die Zahlen wurden berechnet auf Basis eines durchschnittlichen Haushaltes, der jährlich 3.500 Kilowattstunden (kWh) Strom beim regionalen Standardanbieter bezieht.

Gutschriften von 580 Euro

Für Erdgas geben Haushalte durchschnittlich zwischen 919 Euro pro Jahr in Vorarlberg und 1.225 Euro pro Jahr im Netzgebiet Klagenfurt aus. Das Einsparpotenzial bei einem Wechsel vom Standardanbieter zum günstigsten Anbieter beträgt je nach Region zwischen 398 Euro in Tirol und 639 Euro pro Jahr in Klagenfurt. Berechnet wurden diese Zahlen auf Basis eines Haushaltes, der 15.000 kWh beim regionalen Standardanbieter bezieht. Der Neukundenbonus bei einjähriger Bindung belaufen sich allein beim Gas für Verträge mit mehr 20.000 kwh (ca 150 m2 Wohnfläche) beim aktuellen Preissieger 582 Euro.

 

Mehr zum Thema

 

FacebookTwitterGoogle+LinkedIn
Tags: ,