Salzburger Wachstumsprogramm für Kleinstbetriebe wird weitergeführt

05. Januar 2012 Drucken
Salzburger Wachstumsprogramm für Kleinstbetriebe wird weitergeführt
© Tourismus Salzburg

Die Salzburger Landesregierung unterstützt in einem Spezialprogramm gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice GesmbH (aws) Kleinstunternehmem mit maximal neun Mitarbeitern bei ihren Wachstumsbemühungen. Gefördert werden in erster Linie Investitionen, die den Unternehmen einen Ausbau ihrer wirtschaftlichen Kapazitäten ermöglichen oder – bei Tourismusbetrieben – eine Qualitätsverbesserung oder eine Saisonverlängerung herbeiführen. Was wird gefördert: bauliche und maschinelle Verbesserungen und/oder […]

Die Salzburger Landesregierung unterstützt in einem Spezialprogramm gemeinsam mit der Austria Wirtschaftsservice GesmbH (aws) Kleinstunternehmem mit maximal neun Mitarbeitern bei ihren Wachstumsbemühungen. Gefördert werden in erster Linie Investitionen, die den Unternehmen einen Ausbau ihrer wirtschaftlichen Kapazitäten ermöglichen oder – bei Tourismusbetrieben – eine Qualitätsverbesserung oder eine Saisonverlängerung herbeiführen.

Was wird gefördert:

  • bauliche und maschinelle Verbesserungen und/oder Erweiterungen
  • Investitionen zur Erzeugung neuer oder verbesserter Produkte oder zur Erbringung neuer oder verbesserter Dienstleistungen
  • Investitionen in Tourismus- oder Freizeitbetrieben, die zu einer Saisonverlängerung oder zur Gewinnung neuer Zielgruppen oder zu Qualitätsverbesserungen im Betrieb führen oder die zur Schaffung bzw. Verbesserung von Unterkunftsmöglichkeiten bzw. Aufenthaltsräumen von MitarbeiterInnen beitragen.


Warum wird gefördert?

Kleinstunternehmen sollen motiviert werden, Investitionen vorzunehmen, die zur nachhaltigen Sicherung bzw. Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen.

Wer wird gefördert?
Kleinstunternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die Mitglieder der Wirtschaftskammer Salzburg sind, mit höchstens 9 Arbeitnehmern (ohne Lehrlinge) und die über die erforderlichen (Gewerbe-)Berechtigungen verfügen und die arbeits- und sozialrechtlichen Normen beachten.

Wie wird gefördert?

  • bei Finanzierung mit Eigenkapital:
    Zuschuss (Prämie) in Höhe von 10 % der förderbaren Investitionskosten, max. € 35.000,-
    Mindesterfordernis: förderbare Investitionskosten € 10.000,-
    Fahrzeugförderung: max. € 20.000,- förderbare Kosten für folgende Berufsgruppen:
    Lebensmittel-Einzelhandel mit vollständigem Lebensmittelsortiment, konzessioniertes Güterbeförderungsgewerbe, Autobusunternehmen, Marktfahrer/-händler
  • bei kreditfinanzierten Investitionen:
    Zinsenzuschuss in Höhe von 4 % p.a., Laufzeit bis zu 7 Jahre
    Förderungsbemessungsgrundlage: 75 % der förderbaren, kreditfinanzierten Kosten, max. € 26.250,- förderbarer Kredit
    Mindesterfordernis: förderbare Investitionskosten € 10.000,-
    Fahrzeugförderung: max. € 15.000,- förderbarer Kredit für die oben angeführten Berufsgruppen
  • zusätzlich: Regionalförderung
    Zusätzliche Prämie von 5 % bzw. für kreditfinanzierte Investitionen zusätzlich 2 % Zinsenzuschuss p.a., Förderungslaufzeit max. bis zu 7 Jahre, maximal bis zu den vorangeführten Förderungsbemessungsgrundlagen gibt es für Investitionen in folgenden Gemeinden:
  • Bezirk Tamsweg – nationales Regionalförderungsgebiet Lungau
  • Lammertal – Gemeinden Abtenau, Annaberg und Rußbach
  • Saalachtal – Gemeinden Lofer, St. Martin bei Lofer, Unken und Weißbach
  • Unterpinzgau – Gemeinden Bruck, Dienten, Fusch, Lend, Rauris und Taxenbach
  • Oberpinzgau – Gemeinden Krimml, Wald, Neukirchen, Bramberg, Hollersbach, Mittersill, Stuhlfelden, Uttendorf, Niedernsill
  • Gemeinde Hüttschlag (seit 9.11.2010)

Wie oft wird gefördert?
Die angeführten Förderungen können alternativ ein Mal pro Jahr beantragt werden.
Ausnahme: bei Fahrzeugförderung ist ein Antrag ein Mal in fünf Jahren möglich.

Wie lange wird gefördert?
Die derzeitige Laufzeit des Wachstumsprogramms ist unbefristet. Die Höhe der Fördersätze ist aktuell bis 31.12.2012 terminisiert.

Achtung: Ein Förderansuchen ist ausnahmslos vor Investitionsbeginn einzureichen!

Ergänzende bzw. alternative Förderungsinstrumente:
Landesförderungen:
Sicherheit für Salzburger Kleinstbetriebe
Lebensmittel-Nahversorgungsförderungsaktion
Betriebsneugründungs-/Übernahmeförderungsaktion

Bundesförderungen:
„Unternehmensdynamik“ der Austria Wirtschaftsservice GmbH des Bundes (AWS)


Downloads
Richtlinie Stand 9.11.2010 (pdf)
Antragsformular (pdf)
Verwendungsnachweis-Formular für Prämie (pdf)
Verwendungsnachweis-Formular für Zinsenzuschuss (pdf)