Wiener Kreativwirtschaft auf Wachstumskurs

29. Februar 2012 Drucken
Wiener Kreativwirtschaft auf Wachstumskurs
© pixabay

Die Wiener Kreativwirtschaft wächst. Jedes sechste Wiener Unternehmen wird ihr zugerechnet. In den insgesamt rund 14.000 Kreativunternehmen der Stadt sind knapp 57.400 Beschäftigte tätig. Die Zahlen verdeutlichen das große Potenzial dieses dynamischen Wirtschaftszweiges, der sich zudem durch eine hohe Wachstumsrate und eine ebenso hohe Gründungs- und Beschäftigungsrate auszeichnet. Die Stadt Wien setzt sich über die […]

Die Wiener Kreativwirtschaft wächst. Jedes sechste Wiener Unternehmen wird ihr zugerechnet. In den insgesamt rund 14.000 Kreativunternehmen der Stadt sind knapp 57.400 Beschäftigte tätig. Die Zahlen verdeutlichen das große Potenzial dieses dynamischen Wirtschaftszweiges, der sich zudem durch eine hohe Wachstumsrate und eine ebenso hohe Gründungs- und Beschäftigungsrate auszeichnet. Die Stadt Wien setzt sich über die Wirtschaftsagentur-Tochter „departure – die Kreativagentur“ aktiv für die Unterstützung und Förderung der Wiener Kreativwirtschaft ein.
Im Jahr 2012 soll der Schwerpunkt noch mehr als bisher auf der Vernetzung der Kreativszene mit klassischen Wirtschaftsbereichen liegen. Seit der Gründung von departure im Jahr 2003 konnten rund 360 Projekte monetär gefördert werden. Diese trockenen Zahlen bedeuten 1.500 neue Arbeitsplätze in der Stadt und Investitionen von rund 76 Mio. Euro für den Standort.

Kooperation im Mittelpunkt
Im Mittelpunkt der Aktivitäten von departure im Jahr 2012 steht das
Thema Kooperation.  Kooperationen zwischen Kreativunternehmen und Unternehmen der klassischen Wirtschaft sollen verstärkt unterstützt werden. Auch der focus-Call 2012 steht unter diesem Titel. Um den besten Projektideen zur Umsetzung zu verhelfen, lädt departure erstmals Vermittler und sogenannte „Door-Opener“ ein, um die Projekte zu begleiten. Insgesamt steht für den focus-Call 2012 ein Fördervolumen von 1 Million Euro
seitens departure und zwischen 300.000 und 500.000 Euro seitens der Wirtschaftsagentur Wien zur Verfügung. Das ist die bisher höchste Dotierung für einen Call seit Beginn der Fördertätigkeit von departure.