Wien: Unternehmer erhalten Parkpickerl für PKW

14. März 2012 Drucken

Seit Wochen haben Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien intensiv über eine unternehmerfreundliche Vergabe von Parkkarten (Parkpickerl) verhandelt – mit Ergebnis. Ab 1. Juli hat jeder Wirtschaftstreibende in Bezirken mit Parkraumbewirtschaftung Anspruch auf ein Parkpickerl. Bisher war der Bezug einer Parkkarte wenigen Unternehmen vorbehalten. Gleichzeitig wird das Antragsverfahren deutlich vereinfacht und orientiert sich künftig an den […]

Seit Wochen haben Wirtschaftskammer Wien und Stadt Wien intensiv über eine unternehmerfreundliche Vergabe von Parkkarten (Parkpickerl) verhandelt – mit Ergebnis. Ab 1. Juli hat jeder Wirtschaftstreibende in Bezirken mit Parkraumbewirtschaftung Anspruch auf ein Parkpickerl. Bisher war der Bezug einer Parkkarte wenigen Unternehmen vorbehalten. Gleichzeitig wird das Antragsverfahren deutlich vereinfacht und orientiert sich künftig an den Bedürfnissen der Wirtschaftstreibenden. Mit dem neuen Kriterienkatalog für Unternehmer werden der Parkraumbewirtschaftung die schärfsten Zähne gezogen.


Die Regelung im Detail:

Künftig sind Unternehmer mit Anrainern gleichgestellt und haben zu gleichen finanziellen Bedingungen Anspruch auf eine Parkkarte. Bisher gab es für Betriebe nur ausnahmsweise und mit umfangreichen Auflagen ein Pickerl. Neu ist auch, dass ein Parkpickerl für jede Art von LKW (nun auch über 3,5t) oder PKW beantragt werden kann. Mit Ausnahme einer geringen Einschränkung kann nun für fast alle (95 Prozent) handelsüblichen KFZ eine Parkkarte erteilt werden. Nach der bisherigen Regelung war dies lediglich für LKW bis 3,5t und Kombis möglich. Der betriebliche Bedarf ist bei Beantragung unbürokratisch etwa anhand von Rechnungen oder Kundenaufträgen zu dokumentieren. Die bestehende sehr aufwändige und praxisferne Nachweisverpflichtung wurde stark vereinfacht. Unternehmer haben nunmehr auch Anspruch auf eine Parkkarte sowohl am Wohnort wie auch am Betriebsstandort. Liegen mehrere Standorte oder Werkstätten in unterschiedlichen Bezirken vor, können Parkkarten in bis zu vier Bezirken beantragt werden. Erleichterungen wird es auch für KFZ-Händler und -Werkstätten, Fahrschulen oder Hotels geben.