Klein- und Mittelbetriebe legen sich höhere Eigenkapitalquote zu

17. September 2012 Drucken

Im Jahr 2010/11 wiesen die heimischen KMU der marktorientierten Wirtschaft eine durchschnittliche Eigenkapitalquote in Höhe von 28,5 % aus. Im Zeitablauf kommt es kontinuierlich zu einer Verbesserung der Eigenkapitalquote.  Dies zeigen die aktuellsten Auswertungen der KMU Forschung Austria auf Basis von mehr als 70.000 Bilanzen österreichischer KMU. Die durchschnittliche Eigenkapitalquote steigt mit zunehmender Betriebsgröße: Während die Kleinstbetriebe […]

Eigenkapital Österreich, KMU Eigenkapital,

Zwischen 2006/07 und 2010/11 kam es bei Kleinbetrieben zu einem Eigenkapitalanstieg von 5 %. © Rainer Sturm / pixelio.de

Im Jahr 2010/11 wiesen die heimischen KMU der marktorientierten Wirtschaft eine durchschnittliche Eigenkapitalquote in Höhe von 28,5 % aus. Im Zeitablauf kommt es kontinuierlich zu einer Verbesserung der Eigenkapitalquote.  Dies zeigen die aktuellsten Auswertungen der KMU Forschung Austria auf Basis von mehr als 70.000 Bilanzen österreichischer KMU. Die durchschnittliche Eigenkapitalquote steigt mit zunehmender Betriebsgröße: Während die Kleinstbetriebe 2010/11 einen durchschnittlichen Eigenkapitalanteil von knapp 20 % hatten, lag die Quote bei den Kleinbetrieben bei über 25 % und bei den Mittelbetrieben bei rd. 32 %.

KMU, Eigenkapital, Newsroom der Erste Bank und SparkassenKontinuierliche Erhöhung
Zwischen 2006/07 und 2010/11 kam es insbesondere bei den Kleinst- und Kleinbetrieben zu einer kontinuierlichen und deutlichen Erhöhung der Eigenkapitalquote. Die Kleinstbetriebe konnten ihren durchschnittlichen Eigenkapitalanteil in diesem Zeitraum beinahe verdoppeln. Bei den Kleinbetrieben kam es zu einem Anstieg um etwa 5 %-Punkte. Auch bei den Mittelbetrieben kam es – ausgehend von einem vergleichsweise hohen Wert im Jahr 2006/07 – zu einer weiteren Verbesserung.

Die Analysen belegen zudem, dass für die Unternehmerinnen und Unternehmer die Verbesserung der Finanzierungsstruktur des eigenen Unternehmens ein wichtiges Ziel ist, das konsequent verfolgt ist; nicht zuletzt wirken sich Gewinnentnahmen mit Augenmaß – in Relation zur Ertragssituation – positiv auf die Eigenkapitalquote aus.