Anstieg Österreichischer Patente beim Europäischen Patentamt

21. Januar 2013 Drucken

Österreicher melden mehr Erfindungen beim Europäischen Patentamt. © Wolfgang Dirscherl / pixelo.de Das Europäische Patentamt meldet einen historischen Rekord bei Patentanmeldungen. Laut einer vorläufigen Berechnung gingen im vergangenen Jahr 258.000 Patentanträge beim Europäischen Patentamt ein – das entspricht einer Steigerung von 5,7 Prozent gegenüber 2011. Das Wachstum folgt zwar dem Trend aus dem Vorjahr, jedoch […]

Erfindungen, Patente, Innovationen, Newsroom der Erste Bank und Sparkasse
Österreicher melden mehr Erfindungen beim Europäischen Patentamt. © Wolfgang Dirscherl / pixelo.de

Das Europäische Patentamt meldet einen historischen Rekord bei Patentanmeldungen. Laut einer vorläufigen Berechnung gingen im vergangenen Jahr 258.000 Patentanträge beim Europäischen Patentamt ein – das entspricht einer Steigerung von 5,7 Prozent gegenüber 2011. Das Wachstum folgt zwar dem Trend aus dem Vorjahr, jedoch gründet der Zuwachs zu mehr als der Hälfte auf Anmeldungen aus China, Japan und Korea.

 

Österreicher erfinderisch
Vor diesem Hintergrund besonders erfreulich ist, dass die Anmeldungen mit österreichischer Herkunft beim Europäischen Patentamt um fast 2 Prozent gestiegen sind, ohne dass gleichzeitig die Erfindungsanmeldungen beim Österreichischen Patentamt signifikant gesunken wären. Österreich kann damit, trotz aufstrebender asiatischer Konkurrenz, seinen 16. Platz im europäischen Ranking weiterhin behaupten.