Studie: Moskauer Mietwohnungen für Geschäftsleute am teuersten

26. Februar 2013 Drucken

Wien liegt bei den Wohnungsmieten für Expatriates im weltweiten Mittelfeld. © Sef Valentijn / pixelio.de Die russische Hauptstadt Moskau hat das höchste Mietpreisniveau weltweit. Das geht aus der internationalen Mietpreisstudie „Accommodation Reports“ von ECA International hervor. Das Personalberatungsunternehmen untersucht in der Studie die Mietpreise für ausländische Geschäftsleute an weltweit über 130 Standorten. Moskau verdrängt Tokio […]

Wien, Mieten, Expatriates
Wien liegt bei den Wohnungsmieten für Expatriates im weltweiten Mittelfeld. © Sef Valentijn / pixelio.de

Die russische Hauptstadt Moskau hat das höchste Mietpreisniveau weltweit. Das geht aus der internationalen Mietpreisstudie „Accommodation Reports“ von ECA International hervor. Das Personalberatungsunternehmen untersucht in der Studie die Mietpreise für ausländische Geschäftsleute an weltweit über 130 Standorten. Moskau verdrängt Tokio als Standort mit den höchsten Mieten. Platz zwei – ebenfalls vor Tokio (3.) – belegt das venezolanische Caracas. Innerhalb Deutschlands sind die Mietpreise in den vergangenen zwölf Monaten in München am meisten gestiegen. Die bayerische Landeshauptstadt liegt als teuerstes Pflaster Deutschlands im innereuropäischen Vergleich auf Platz 20. Im weltweiten Vergleich rangiert Wien (60) im Mittelfeld. 

London zweitteuerste Stadt
Ins Ausland entsendete Geschäftsleute – sogenannte Expatriates – suchen sich meist ‚gehobene’ Wohnviertel aus, die einen hohen Freizeitwert bieten und in der Nähe von internationalen Schulen und Botschaften sind. Diese Wohnlagen gehören meist zu den teuersten. Gewähren Unternehmen ihren Expatriates Mietzuschüsse, dann gehören diese Ausgaben zu den größten Posten im ‚Entsendungspaket. Untersuchungen von ECA zufolge gewähren mehr als 90 Prozent der entsendenden Unternehmen ihren Expatriates grundsätzlich solche Mietzuschüsse. Sämtliche Mietpreise wurden in der Studie für eine bessere Vergleichbarkeit in Euro umgerechnet. Beim Mietpreisniveau ist Moskau an der Spitze – ein Dreizimmerapartment in guter Lage kostet pro Monat fast 5.000 Euro. London, die europaweit zweitteuerste Stadt, belegt im weltweiten Vergleich Platz 5. Genf in der Schweiz behält in Europa den dritten Platz (weltweit 9.). Der billigste untersuchte Standort in Europa ist Sarajewo (119. weltweit). 

Die größten Mietpreissteigerungen des Kontinents gab es in München, Vilnius und Oslo. Im europäischen Durchschnitt wandern in Europa für eine Dreizimmerwohnung mit 80 Quadratmetern 1585 Euro pro Monat in die Taschen des Vermieters.

Mehr zum Thema: