Weltfrauentag 2013: 40 Prozent der Wiener Betriebe in Frauenhand

08. März 2013 Drucken

Die Wiener Wirtschaft wird weiblich. © Benjamin Thorn / pixelio.de Obwohl die Einkommensschere zwischen Männer und Frauen noch immer stark auseinanderklafft, werden Frauen immer mehr zum bestimmenden Faktor in der heimischen Wirtschaft. Besonders deutlich sieht man das in der Bundeshauptstadt. Konkret: Die Wiener Wirtschaft wird immer weiblicher. Vergleicht man die letzten Jahre, steigt der Frauenanteil […]

Frauentrag, Unternehmerinnen, Wien
Die Wiener Wirtschaft wird weiblich. © Benjamin Thorn / pixelio.de

Obwohl die Einkommensschere zwischen Männer und Frauen noch immer stark auseinanderklafft, werden Frauen immer mehr zum bestimmenden Faktor in der heimischen Wirtschaft. Besonders deutlich sieht man das in der Bundeshauptstadt. Konkret: Die Wiener Wirtschaft wird immer weiblicher. Vergleicht man die letzten Jahre, steigt der Frauenanteil bei den Neugründern stetig. 46 Prozent aller Unternehmensgründungen in Wien werden mittlerweile von Frauen durchgeführt. Rund 40 Prozent der Betreibe werden mittlerweile von Frauen geleitet.

Erleichterungen und Verbesserungen für Unternehmerinnen
Besonders in den vergangenen Jahren konnten einige Erleichterungen für heimische Unternehmerinnen umgesetzt werden. Allein durch die Einführung der Betriebshilfe der Wirtschaftskammer Wien konnten rund 130 Frauen ca. acht Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt in ihrer Mutterschaft unterstützt werden. Die Wirtschaftskammer hat den Unternehmerinnen dabei eine verlässliche Hilfe zur Verfügung gestellt, die den Betrieb während der Abwesenheit der Unternehmerin fortführt, und dadurch die unternehmerische Existenz gesichert.

Zusätzliche Maßnahmen
• Zuschlag von 30 Prozent beim Kinderbetreuungsgeld, womit die durchschnittlichen Sozialversicherungsbeiträge und der Gewinnfreibetrag berücksichtigt werden

• Erhöhung des Wochengelds für Unternehmerinnen von nur 26,97 Euro (Wert 2012) auf einen Pauschalbetrag von 50 EUR pro Tag

• Befreiung der Beitragspflichten (Sozialversicherung) bei Wochengeldbezug für Unternehmerinnen Verbesserungspotenzial gibt es aber weiterhin, um Frauen bei Ihrer unternehmerischen Tätigkeit zu unterstützen und in ihrer Doppel- bzw. Mehrfachbelastung durch Familie und Beruf zu entlasten.

Mehr zum Thema: