Energieberatung in landwirtschaftlichen Betrieben wird weiter gefördert

19. März 2013 Drucken

Der Klima- und Energiefonds verlängert die Förderaktion „Energieeffizienzscheck für Land- und Forstwirtschaft“. Mit dem Programm können 700 Energieeffizienz-Beratungen für landwirtschaftliche Betriebe durchgeführt werden. Die Förderung für die Erstberatung und für die Umsetzungsberatung beträgt 90% der Beratungskosten. Pro Beratung werden maximal 750 Euro anerkannt. Das Förderansuchen muss online über die Website gestellt werden.  Unterstützung bei Beratungsaufwand […]

Klimafonds hilft, Energiekosten in landwirtschaftlichen Betrieben zu senken. © Andreas Hermsdorf/pixelio.de

Der Klima- und Energiefonds verlängert die Förderaktion „Energieeffizienzscheck für Land- und Forstwirtschaft“. Mit dem Programm können 700 Energieeffizienz-Beratungen für landwirtschaftliche Betriebe durchgeführt werden. Die Förderung für die Erstberatung und für die Umsetzungsberatung beträgt 90% der Beratungskosten. Pro Beratung werden maximal 750 Euro anerkannt. Das Förderansuchen muss online über die Website gestellt werden. 

Unterstützung bei Beratungsaufwand
Gefördert werden Erst-und Umsetzungsberatungen zur Energieeffizienzsteigerung. Bis zu 700 Betriebe können von der Aktion profitieren. Die Beratungen werden ausschließlich von spezifisch fachlich ausgebildeten EnergieberaterInnen durch geführt. Der Treibstoff-, Strom- und Wärmebedarfin der Land- und Forstwirtschaft soll durch Optimierung der Anwendungspraxis sowie durch technische Verbesserungen weiter reduziert werden.

 

Mehr zum Thema: