Umfrage: Karriereseiten in sozialen Netzwerken werden bislang nur wenig genutzt

19. Juni 2013 Drucken
Umfrage: Karriereseiten in sozialen Netzwerken werden bislang nur wenig genutzt
15743421084831574341247790

Wenn es um Karriere geht, werden soziale Netzwerke wenig genutzt: Neun Prozent der Internetnutzer in Deutschland haben bereits eine Karriereseite eines Unternehmens in einem sozialen Netzwerk besucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist das jedoch ein Anstieg um vier Prozentpunkte. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von YouGov unter 1.002 Internetnutzer. Mitarbeitersuche mit Potential Doch die Mitarbeitergewinnung durch […]

Wenn es um Karriere geht, werden soziale Netzwerke wenig genutzt: Neun Prozent der Internetnutzer in Deutschland haben bereits eine Karriereseite eines Unternehmens in einem sozialen Netzwerk besucht. Im Vergleich zum Vorjahr ist das jedoch ein Anstieg um vier Prozentpunkte. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von YouGov unter 1.002 Internetnutzer.

Mitarbeitersuche mit Potential
Doch die Mitarbeitergewinnung durch Arbeitgeberauftritte in sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und LinkedIn hat durchaus Potenzial. Laut der Befragungsergebnisse betrachten immerhin 43 Prozent der Internetnutzer Unternehmensprofile in sozialen Netzwerken als hilfreich, um für die Jobsuche allgemeine Informationen über den jeweiligen Arbeitgeber zu recherchieren. 38 Prozent der Befragten geben an, dass die Profilseiten hilfreich sind, um aktuelle Stellenangebote zu finden. 30 Prozent wollen sich ein Bild über die Unternehmenskultur machen.

Die typischen Stärken des Web 2.0 werden dagegen seltener als hilfreich für die Jobsuche betrachtet: So möchten nur 27 Prozent über soziale Netzwerke in direkten Kontakt mit dem Unternehmen treten und 14 Prozent schätzen die Profilseiten von Unternehmen als hilfreich ein, um Äußerungen von aktuellen Mitarbeitern zu finden. Nur jeder Zehnte möchte sich mit Hilfe sozialer Netzwerke ein Bild über die zukünftigen Kollegen machen. Insgesamt lässt sich feststellen, dass insbesondere vor allem jüngere User von den Möglichkeiten des Web 2.0 für die Jobsuche überzeugt sind.

Mehr zum Thema: