Österreicher sind eher Social Media-Muffel

15. Juli 2013 Drucken

Wien (APA) Die Österreicher sind im Vergleich mit anderen europäischen Bewohnern eher Social Media-Muffel. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos, für die mehr als 11.000 Internetuser über 18 in zwölf Ländern online befragt wurden. So waren die Österreicher gemeinsam mit den Deutschen Schlusslicht bei der Frage: „Gehen Sie mehrmals täglich auf Facebook?“. Spitzenreiter Türkei […]

Internet, Facebook, Social Media

Jeder dritte Österreicher besucht nie Facebook: © APA

Wien (APA) Die Österreicher sind im Vergleich mit anderen europäischen Bewohnern eher Social Media-Muffel. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos, für die mehr als 11.000 Internetuser über 18 in zwölf Ländern online befragt wurden. So waren die Österreicher gemeinsam mit den Deutschen Schlusslicht bei der Frage: „Gehen Sie mehrmals täglich auf Facebook?“.

Spitzenreiter Türkei
Bei jenen, die „nie auf Facebook“ sind, belegten die Österreicher Platz 2 hinter den Deutschen. Jeder dritte Österreicher (34 Prozent) besucht nie Facebook. Noch weniger nutzen Deutsche dieses soziale Netzwerk (35 Prozent). Ein Viertel der Österreicher loggt sich mehrmals täglich bei Facebook ein, aber nur die Deutschen tun das noch seltener. Dagegen nutzt im europäischen Durchschnitt jeder Dritte mehrmals täglich die virtuelle Kommunikationsplattform. Spitzenreiter sind die Türken: Mehr als die Hälfte steigt mehrmals pro Tag ein.

Auch bei Diensten wie Twitter oder Karrierenetzwerken wie LinkedIn sind die Österreicher Spitzenreiter bei der Nichtnutzung. Nicht einmal 20 Prozent steigen täglich ein. Die Facebook-Verweigerer sind unter Männern übrigens deutlich häufiger als unter Frauen. 37 Prozent der Männer zählen zu den Nicht-Usern, hingegen nur 31 Prozent der Frauen. Die Umfrage wurde in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Polen, Rumänien, Spanien und in der Türkei durchgeführt.

Mehr zum Thema: