Ranking: Die Top 10 der österreichischen Markenwerte 2014

03. Juli 2014 Drucken
Ranking: Die Top 10 der österreichischen Markenwerte 2014
© Tino/pixelio.de Ranking: Die 10 teuersten Markenwerte Österreichs

Red Bull hat weiterhin den mit Abstand höchsten Marken-Wert aller österreichischen Brands, geht aus der Markenwertstudie 2014 von Eurobrand hervor. Auf Platz zwei landete Swarovski, gefolgt von Novomatic. Der niederösterreichische Glücksspielkonzern konnte am stärksten zulegen. Stark gesteigert hat sich auch die Handelskette Spar, die vom 7. auf den 4. Platz vorrückte. Erste Bank verbesserte seine […]

Red Bull hat weiterhin den mit Abstand höchsten Marken-Wert aller österreichischen Brands, geht aus der Markenwertstudie 2014 von Eurobrand hervor. Auf Platz zwei landete Swarovski, gefolgt von Novomatic. Der niederösterreichische Glücksspielkonzern konnte am stärksten zulegen. Stark gesteigert hat sich auch die Handelskette Spar, die vom 7. auf den 4. Platz vorrückte. Erste Bank verbesserte seine Markenkraft um 7,6 % und sicherte sich Platz 9 unter Österreichs wertvollsten Marken. 

Heimische Marken sind rund 35 Mrd. euro Wert

Aus der Gesamtheit aller im Rahmen der Österreichischen Markenwert Studie „eurobrand Austria 2014“ untersuchten österreichischen Markenunternehmen konnten die TOP 10 Unternehmensgruppen Markenwerte von insgesamt mehr als EUR 34,6 Mrd. (+0,2%) erreichen.Die TOP 10 Markenunternehmen sind:

1. Red Bull

2. Swarovski Gruppe

3. Novomatic Group of Companies

4. Spar Österreich Gruppe,

5. Casinos Austria Gruppe,

6. Raiffeisen Bankengruppe,

7. A1 Telekom Austria Group,

8. ÖBB Gruppe,

9. Erste Bank Gruppe und

10. OMV

Details siehe www.eurobrand.cc

Wachstumssieger Novomatic AG

Mit erneut +8,2% bzw. EUR 198 Mio. Markenwertsteigerung ist die Novomatic-Gruppe erstmals relativer und absoluter Wachstumssieger. Die Novomatic Group of Companies zeigt seit Beginn der Studie jährliche Zugewinne im Markenwert und konnte mit mehr als 2.500 IP-Schutzrechten (Marken, Patente, Muster) die Innovationskraft ausbauen. Ein weiterer Meilenstein zur Vollintegration und dem Ausbau des „online“ und „mobile Gaming“-Marktes gelang Österreichs Glücksspielkonzern mit der Akquisition des Lotterietechnologieherstellers Betware in Island und I-NEW in Mattersburg. Mit dem erfolgreichen Engagement im lukrativen Online-Glücksspielmarkt und der jüngst erfolgten Expansion in England und Schottland sowie Casino-Investments in Mazedonien, Gibraltar und Litauen konnte abermals ein weiterer wichtiger Schritt in der globalen Expansion gelegt werden..

Erste Bank verbucht +7,6% Markenwertzuwachs

Als erster Finanzdienstleister bindet die Erste Bank ihre Kunden und Mitarbeiter mittels der Open Innovation Community Plattform „s Lab der Erste Bank Österreich“ in den Innovationsprozess der Bank ein. Trotz schwieriger wirtschaftlicher Bedingungen erzielte die Erste Bank eine sehr gute Performance und wurde jüngst als „Beste Bank 2014 in Österreich“ vom internationalen Finanzmagazin „Global Finance“ ausgezeichnet.

Marke ÖBB weiter auf Schiene

Österreichs größter Mobilitätsdienstleister ÖBB konnte den Markenwert erneut um +6,1% auf EUR 1,77 Mrd. steigern. Die neuen Wege in der Kommunikation setzen mit dem neuen ÖBB-Reiseportal und dem online-Ticketshop verstärkt auf online­Dialog, sowie dem medienwirksamen und prestigeträchtigen Engagement beim ÖSV und dem ÖFB. Damit konnte die Marktpräsenz weiter intensiviert werden. Einen wesentlichen Beitrag zu dem Markenauftritt leistete die Einführung neuer konzernweiter Uniformen im Rahmen der railTEX Bekleidungsinitiative.

 Handelsriese Spar springt von Platz 7 auf Platz 4

Der heimische Handelskonzern Spar konnte mit einem Markenwert von EUR 2,18 Mrd. auf Platz 4 vorrücken. Spar punktet vor allem mit einer Fülle an Eigenmarken. Mit der Einführung der ersten Convenience- Eigenmarke Spar enjoy. hat Spar auf den Trend nach Lebensmitteln „to go“ sehr erfolgreich reagiert. Spar setzt mit dem aktuellen Testimonial Sarah Jessica Parker bei Werbekampagnen von Eigenmarken seit vielen Jahren auf das sogenannte Kult- und Starprinzip.