Tirol: Internetplattform für Ferialjobs neu aufgesetzt

22. April 2015 Drucken
Tirol: Internetplattform für Ferialjobs neu aufgesetzt
15743421084831574341247790

Auf der Suche nach Ferialjobs? Die Praktikabörse des InfoEck (Land Tirol), des AMS und der Wirtschaftskammer Tirol macht’s möglich. Im Zuge eines Maturaprojektes der HAK Imst neu programmiert, erscheint die Jobplattform ab sofort noch benutzerfreundlicher und unter dem neuen Namen „Jobscope“. Nachwuchskräfte kennen lernen 57.000 Zugriffe pro Jahr zeigen den Bedarf und die Beliebtheit der […]

Auf der Suche nach Ferialjobs? Die Praktikabörse des InfoEck (Land Tirol), des AMS und der Wirtschaftskammer Tirol macht’s möglich. Im Zuge eines Maturaprojektes der HAK Imst neu programmiert, erscheint die Jobplattform ab sofort noch benutzerfreundlicher und unter dem neuen Namen „Jobscope“.

Nachwuchskräfte kennen lernen

57.000 Zugriffe pro Jahr zeigen den Bedarf und die Beliebtheit der Ferialjob- und Praktikabörse bei Jugendlichen genauso wie bei Unternehmen. Auf der Plattform www.mei-infoeck.at/ferialstellenboerse ist es ganz einfach, sich zu informieren und zugleich einen passenden Job zum Schnuppern oder zur Aufbesserung des Taschengeldes zu finden.
Für Tiroler Unternehmer bestehet die Möglichkeit unter www.mei-infoeck.at/ferialstellenboerse ein kostenloses Jobangebot zu erstellen und damit junge Nachwuchskräfte direkt im Betrieb kennen zu lernen und damit auch für den jeweiligen Beruf zu begeistern.

Auf „Klick“ geht’s los…

Wer für den Sommer noch einen Ferialjob sucht, sollte einen „Klick“ riskieren – das ist jetzt auch via Smartphone oder Tablet möglich. Unternehmen und Organisationen sind eingeladen, ihre offenen Stellen kostenlos auf „Jobscope“ zu posten.

Das Spektrum der Angebote reicht von der Mitarbeit in einem Naturpark oder Lerninstitut bis hin zum Praktikum in einer Eventagentur. Die meisten Ferialjobs gibt es – gefolgt von Stellen im sozialen und technischen Bereich – in der Hotellerie und im Gastgewerbe.