Ranking: Wo die Milliardäre leben

03. Mai 2015 Drucken

2,325 Milliardäre gibt es auf der Welt, wenn man dem Wealth-X and UBS Billionaire Census glauben will. Immerhin 20 davon leben in Österreich, was dem kleinen Land weltweit im Ranking der Milliardärs-Heimaten den Platz 25 einträgt. Sie müssen sich laut Analyse 63 Milliarden Euro teilen. Orientiert man sich am trend-Ranking, dann sind es sogar 33 Personen […]

Laut Studie leben in Österreich derzeit 20 Milliardäre, was unserem land im Ranking der Milliardäre-Biotope den Rang 25 einbringt. |© statista.de

2,325 Milliardäre gibt es auf der Welt, wenn man dem Wealth-X and UBS Billionaire Census glauben will. Immerhin 20 davon leben in Österreich, was dem kleinen Land weltweit im Ranking der Milliardärs-Heimaten den Platz 25 einträgt. Sie müssen sich laut Analyse 63 Milliarden Euro teilen. Orientiert man sich am trend-Ranking, dann sind es sogar 33 Personen und Familien. Laut Wealth X ist die Zahl der superreichen Österreicher zu 2013 stabil geblieben. In Deutschland  hat sie mit 123 Milliardäre abgenommen. Das Vereinigte Königreich, in dem ebenfalls die Zahl der Milliardäre sank, ist nun anstelle von Deutschland das Land mit den drittmeisten von ihnen. (statista.de)

Liste der Länder, in denen die Milliardäre zu hause sind: Österreichs 25 Platz ist dabei durchaus respektabel - wenn man leist, welche Länder noch folgen. |©  www.wealthx.com

Liste der Länder, in denen die Milliardäre zu Hause sind: Österreichs 25 Platz ist dabei durchaus respektabel – wenn man liest, welche Länder noch folgen. |© www.wealthx.com (zum Vergrößern anklicken)

USA immer noch voran

An der Spitze stehen die USA, in denen allein im Vergleich zum Vorjahr 56 neue Milliardäre gezählt wurden. Gemeinsam besitzen sie dem Report zufolge fast 2,3 Billionen US-Dollar. Die Deutschen Milliardäre kommen zusammen auf etwa 413 Milliarden Dollar, die britischen auf 395 Milliarden. Obwohl Hongkong deutlich weniger Milliardäre beherbergt – es sind laut dem Bericht 82 – besitzen diese fast genauso viel: 343 Milliarden Dollar seien in ihrem Besitz. Die Zahl der chinesischen „Billionaires“ steigt zweimal so schnell wie jene der US-amerikanischen, aber das ist wohl eine Frage der Gesamtheit: Die USA besitzen immer noch dreimal so viele Superreiche wie die aufstrebende Wirtschaftsnation im Reich der Mitte.