ERP-Fonds senkt Zinssätze für langfristige Investitionen

31. August 2015 Drucken
ERP-Fonds senkt Zinssätze für langfristige Investitionen
Der ERP-Fonds senkt seine Kreditzinsen von 1,125 % auf 0,9 %. |© Lupo/Pixelio.de © Lupo/Pixelio.de

Der ERP-Fonds senkt mit 1. September seine Zinssätze für lange Laufzeiten. Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) bietet jetzt Kredite bis 7,5 Millionen Euro mit langer Laufzeit (10 bis 15 Jah­re) zu einem Zinssatz von 0,9 % an. Darüber hinaus kann sie Kleinkredite sowie alle Kredite bis 7,5 Millionen Euro mit kurzer Laufzeit (bis 6 Jahre) […]

Der ERP-Fonds senkt mit 1. September seine Zinssätze für lange Laufzeiten. Die Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) bietet jetzt Kredite bis 7,5 Millionen Euro mit langer Laufzeit (10 bis 15 Jah­re) zu einem Zinssatz von 0,9 % an. Darüber hinaus kann sie Kleinkredite sowie alle Kredite bis 7,5 Millionen Euro mit kurzer Laufzeit (bis 6 Jahre) zu einem fixen Zins­satz von 0,75 % vergeben.

Billige Investitions- und Innovationsfinanzierung für KMU

Der ERP-Fonds senkt seine Kreditzinsen: Bei Krediten mit längerer Laufzeit wird der Zins­satz von 1,125 % auf 0,9 % gesenkt. Die fixen Zinssätze des erp-Kredits liegen in der tilgungsfreien Phase während der ersten zwei Jahre bei 0,5 %. Bei den Kleinkrediten und Krediten mit kürzerer Laufzeit beträgt der Zinssatz in der Tilgungsphase 0,75 %. Die Zinssätze des ERP­Fonds liegen unter dem Marktzinssatz. Die zinsengünstigen erp-Kredite ermöglichen Klein- und Mittelbetrieben wichtige Investitionen und unterstützen Gründer bei der Umsetzung ihrer Ideen.

Grünes Licht für zukunftsorientiere Investitionen

Investitionen, die eine längere Amortisationszeit aufweisen, sind durch den erp-Kredit attraktiv finanziert. Der besondere Vorteil des erp-Kredites liegt dabei in der langen Laufzeit, fixen Zinsen und einer tilgungsfreien Zeit. Die Unternehmen sind zudem während der langen Laufzeit gegen Aufwärtsbewegungen in der Zinsenlandschaft gut abgesichert: Der erp-Kredit würde erst dann seine Zinssätze anpassen, wenn das Zinsniveau im Euro-Raum auf das rund 20-fache des derzeitigen Werts ansteigt. „Konkret bedeutet das, wenn der 12-Monats EURIBOR von derzeit 0,15 % auf über 3 % klettert“, heißt es in einer Aussendung des aws

 erp-Kredite sind budgetneutral

erp-Kredite fördern Projekte, die einen hohen Innovations- und Technologiegehalt und eine Stärkung des Unternehmens- und Beschäftigungswachstums aufweisen. Die Kreditvergabe richtet sich dabei an Unternehmen aller Branchen mit Betriebsstandort in Österreich. Vergebene erp-Kredite belasten das Budget nicht. Diese Mittel werden aus den Rückflüssen eines Sondertopfes vergeben, der Österreich von den USA im Rahmen des Marshall-Planes zur Verfügung gestellt wurde. Für das Jahr 2015 stehen für Investitionen im Industriebereich noch günstige erp-Kredite in einem ausreichenden Umfang von ca. 300 Millionen Euro zur Verfü­gung.

 

Mehr zum Thema: