KMU: Mobiles Marketing steckt noch in den Kinderschuhen

25. März 2016 Drucken
KMU: Mobiles Marketing steckt noch in den Kinderschuhen
18 Prozent der Österreicher kaufen via Smartphone in. |© Joachim Kirchner/pixelio.de © Joachim Kirchner/pixelio.de

Der mobile Markt ist kaum noch zu bremsen – zumindest seitens der Kunden. Dennoch verzichten 84 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen auf den Einsatz mobiler Werbemaßnahmen. Dabei sind 78 Prozent der Unternehmen, die Mobile Marketing nutzen, zufrieden mit den Ergebnissen. Das zeigt eine repräsentative Studie im Auftrag der deutschen Greven Medien. Kaum mobile Werbung […]

Der mobile Markt ist kaum noch zu bremsen – zumindest seitens der Kunden. Dennoch verzichten 84 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen auf den Einsatz mobiler Werbemaßnahmen. Dabei sind 78 Prozent der Unternehmen, die Mobile Marketing nutzen, zufrieden mit den Ergebnissen. Das zeigt eine repräsentative Studie im Auftrag der deutschen Greven Medien.

Kaum mobile Werbung

Bereits 2015 gab es 46 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland. Trotzdem verzichten 84 Prozent der dortigen KMU auf den Einsatz von Mobile Marketing. In der Nutzung weiterer digitaler Werbemaßnahmen sind Unternehmen bereits fortgeschrittener: Über 80 Prozent haben eine Website, 45 Prozent setzen auf Online-Werbemaßnahmen und knapp 40 Prozent auf Social Media. Erstaunlich: In Sachen Zufriedenheit führt Mobile Marketing die Rangliste der digitalen Werbemaßnahmen an. Nahezu 80 Prozent der Unternehmer sind zufrieden mit ihren Mobile-Marketing-Ergebnissen. 63 Prozent geben an, ihre Kunden dank Mobile Marketing aktuell zu informieren. Jedes zweite Unternehmen erzielt höhere Bekanntheit, generiert neue Kontakte und gewinnt neue Kunden. Auch ein positiver Einfluss auf das eigene Image ist spürbar (44 %), ebenso wie ein engerer Kontakt zu Kunden (44 %) und eine erhöhte Kundenbindung (41 %). Eine Steigerung der Abverkäufe nennt jedes vierte Unternehmen.
Dennoch plant nur knapp jeder fünfte Unternehmer künftig mobile Werbemaßnahmen einzusetzen (18 %). Über zwei Drittel scheuen das Thema (69 %). Hauptbarrieren für eine Nutzung von Mobile Marketing sind Zeitmangel (43 %), fehlendes technisches Know-how (30 %) oder die Annahme, das Unternehmen sei zu klein für mobiles Marketing (37 %).