Elektro- und Elektronikindustrie schließt Kollektivvertragsverhandlungen ab

15. April 2016 Drucken
Elektro- und Elektronikindustrie schließt Kollektivvertragsverhandlungen ab
EU forcierte alternative Streitbeilegung. |© Q.pictures/pixelio.de © Q.pictures/pixelio.de

Die Sozialpartner der Elektro- und Elektronikindustrie haben sich am 14. April 2016 nach intensiven Verhandlungen auf einen KV-Abschluss geeinigt: Die Erhöhung der Ist-Löhne und -Gehälter sowie der kollektivvertraglichen Mindestlöhne und Mindestgrundgehälter für Arbeiter und Angestellte beläuft sich auf 1,4 Prozent, teilen der FEEI Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie mit.

Die Sozialpartner der Elektro- und Elektronikindustrie haben sich am 14. April 2016 nach intensiven Verhandlungen auf einen KV-Abschluss geeinigt: Die Erhöhung der Ist-Löhne und -Gehälter sowie der kollektivvertraglichen Mindestlöhne und Mindestgrundgehälter für Arbeiter und Angestellte beläuft sich auf 1,4 Prozent, teilen der FEEI Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie mit.