NEWSROOM-Wissen: Die österreichische Tourismusindustrie in Zahlen

14. Juli 2016 Drucken
NEWSROOM-Wissen: Die österreichische Tourismusindustrie in Zahlen
Vorarlberger Landesregioerung unterstützte Tourismusunternehmen, die ihren Betrieb modernisieren. |© LechZuers-Tourismus+Gmb/BerndEisenschink © LechZuers-Tourismus+Gmb/BerndEisenschink

2014/15 standen in- und ausländischen Touristen in Österreich rund 1,10 Mio. Gästebetten in 63.882 gewerblichen und privaten Beherbergungsbetrieben zur Verfügung, wie aus der aktuellen Erhebung von Statistik Austria hervorgeht. Die Auslastung der Betten lag im Winter 2014/15 mit 35,1% um 1,9 Prozentpunkte über jener im Sommer 2015 (33,2%). Mehr als die Hälfte des Bettenangebots in Tirol und Salzburg Im […]

2014/15 standen in- und ausländischen Touristen in Österreich rund 1,10 Mio. Gästebetten in 63.882 gewerblichen und privaten Beherbergungsbetrieben zur Verfügung, wie aus der aktuellen Erhebung von Statistik Austria hervorgeht. Die Auslastung der Betten lag im Winter 2014/15 mit 35,1% um 1,9 Prozentpunkte über jener im Sommer 2015 (33,2%).

Mehr als die Hälfte des Bettenangebots in Tirol und Salzburg

Im Zeitraum November 2014 bis Oktober 2015 waren 50,9% des Bettenangebots in den nächtigungsstärksten Bundesländern Tirol (348.566) und Salzburg(212.853) zu finden. Gegenüber dem Vorjahresberichtszeitraum nahm die Zahl der Betten in Salzburg um 0,5% zu, in Tirol um 0,5% ab. Nennenswerte Rückgänge der Bettenanzahl wiesen Burgenland (-1,5%) und Vorarlberg (-1,2%) auf, die höchsten Zuwächse waren in Wien (+5,3%) zu beobachten.

Bettenauslastung in den 5-/4-Stern-Betrieben am höchsten

Die Auslastung in gewerblichen Beherbergungsbetrieben lag sowohl im Winter als auch im Sommer bei 38,9%, in privaten Beherbergungsbetrieben war die Auslastung im Winter höher (24,6%) als in der Sommersaison (18,0%). Sowohl im Winter als auch im Sommer erreichten die 5-/4-Stern-Betriebe die höchste Auslastung (49,1% bzw. 53,0%). In der Wintersaison 2014/15 wurden im Vergleich zur Vorjahressaison Auslastungszunahmen in den privaten Beherbergungsbetrieben verzeichnet (+0,5 Prozentpunkte), auch bei der Auslastung in der Sommersaison waren leichte Zunahmen zu beobachten (+0,6Prozentpunkte).

 

Mehr zum Thema: