Mehrheit der Österreicher will auf dem Land leben

21. Juli 2016 Drucken
Mehrheit der Österreicher will auf dem Land leben
53 Prozent der Österreicher wollen auf dem Land leben. |© APA © APA

Die Mehrheit der Österreicher will auf dem Land wohnen. 53 Prozent wünschen sich das in einer Umfrage von sReal, 2015 waren es 45 Prozent. Ein Grund dafür dürften wohl auch die hohen Preise in den Städten sein. Trotzdem würden immer noch 28 Prozent am liebsten in Wien oder in Landeshauptstädten wohnen und 19 Prozent in […]

Die Mehrheit der Österreicher will auf dem Land wohnen. 53 Prozent wünschen sich das in einer Umfrage von sReal, 2015 waren es 45 Prozent. Ein Grund dafür dürften wohl auch die hohen Preise in den Städten sein. Trotzdem würden immer noch 28 Prozent am liebsten in Wien oder in Landeshauptstädten wohnen und 19 Prozent in einer Bezirkshauptstadt.

Gegentrend zu Ballungszentren

Generell gehe die Entwicklung stärker zu Ballungsräumen, aber es gebe einen Gegentrend auch wegen der gestiegen Preise.

Ein großer Anteil (46 Prozent) wünscht sich der Umfrage zufolge eine Immobilie, die insgesamt sehr ruhig liegt. Weitere 30 Prozent wollen, dass ihre Wohnung bzw. ihr Haus zwar urban liegt, jedoch ruhige Schlafbereiche hat. Zentrale Lagen waren heuer gefragter: 24 Prozent (2015: 16 Prozent) würden dafür sogar auf ihre Ruhe verzichten.

Neben Preis und Lage wichtig sind den Wohnungssuchenden zu je 30 Prozent die Raumaufteilung, Terrasse und Balkon sowie die Wohnungsgröße (26 Prozent). Freiflächen seien extrem stark gefragt und erhöhten auch den Wert der Immobilie. Eine Investition in einen Balkon sei eine Investition, die sich 1:1 in den Preis übertrage. Nicht mehr ganz so verpönt seien mittlerweile auch die unteren Stockwerke.

Mehr zum Thema