Einzelhandel verzeichnet Umsatzplus im 1. Halbjahr 2016

03. August 2016 Drucken
Einzelhandel verzeichnet Umsatzplus im 1. Halbjahr 2016
© H.D.Volz/pixelio.de

Die österreichischen Einzelhandelsunternehmen – ohne Handel mit KFZ, inklusive Tankstellen – erzielten im 1. Halbjahr 2016 nach Berechnungen von Statistik Austria sowohl einen Umsatzzuwachs als auch ein Absatzplus von real 1,4% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Lebensmittel mit stärksten Zuwächsen Die größten Zuwächse erreichte der Einzelhandel mit Lebensmitteln mit nominell 2,5% und real 1,8%. Bei […]

Die österreichischen Einzelhandelsunternehmen – ohne Handel mit KFZ, inklusive Tankstellen – erzielten im 1. Halbjahr 2016 nach Berechnungen von Statistik Austria sowohl einen Umsatzzuwachs als auch ein Absatzplus von real 1,4% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Lebensmittel mit stärksten Zuwächsen

Die größten Zuwächse erreichte der Einzelhandel mit Lebensmitteln mit nominell 2,5% und real 1,8%. Bei den Apotheken und im Einzelhandel mit Kosmetika waren Steigerungsraten von nominell 2,3% und inflationsbereinigt von 1,8% zu verzeichnen. Der Einzelhandel mit Möbel, Heimwerkerbedarf und Elektrowaren entwickelte sich ebenfalls positiv (2,1% nominell und 0,6% real). Im Einzelhandel mit Bekleidung und Schuhen konnten nominell +1,6% erzielt werden, was preisbereinigt einem Plus von 0,4% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres entspricht. Einen Rückgang der Umsatzerlöse wies lediglich der Sonstige Einzelhandel auf ( -1,1% nominell).

Das Einzelhandelsergebnis für das erste Halbjahr 2016 wurde mit 150 Verkaufstagen erzielt – das sind zwei Einkaufstage mehr als in der Vorjahresperiode.

Mehr zum Thema