Thermische Sanierung: Fördermittel aufgrund großer Nachfrage ausgeschöpft

27. Oktober 2016 Drucken
Thermische Sanierung: Fördermittel aufgrund großer Nachfrage ausgeschöpft
Aufgrund der großen Nachfrage sind Förderungsmittel von 43,5 Mio. Euro ausgeschöpft. |© Thorben Wengert/pixelio.de © Thorben Wengert/pixelio.de© Thorben Wengert/pixelio.de

Die vom Umweltministerium und vom Wirtschaftsministerium initiierte Förderungsaktion „Sanierungsoffensive 2016“ zur thermischen Sanierung wurde mit 24. Oktober beendet.  Große Nachfrage 2016 wurde ein neuer Schwerpunkt mit der Förderung von qualitativ hochwertigen Sanierungsvorhaben gesetzt und die Förderaktion im privaten Bereich u.a. um die sogenannte „Mustersanierung“ und Maßnahmen zur Einführung innovativer und energieeffizienter Haustechnik erweitert. Hierfür wurden […]

Die vom Umweltministerium und vom Wirtschaftsministerium initiierte Förderungsaktion „Sanierungsoffensive 2016“ zur thermischen Sanierung wurde mit 24. Oktober beendet. 

Große Nachfrage

2016 wurde ein neuer Schwerpunkt mit der Förderung von qualitativ hochwertigen Sanierungsvorhaben gesetzt und die Förderaktion im privaten Bereich u.a. um die sogenannte „Mustersanierung“ und Maßnahmen zur Einführung innovativer und energieeffizienter Haustechnik erweitert. Hierfür wurden Förderpauschalen in der Höhe von bis zu 8.000 Euro vergeben. Aufgrund der großen Nachfrage sind die zur Verfügung stehenden Förderungsmittel von 43,5 Mio. Euro ausgeschöpft. Die Aktion wurde von den Österreicherinnen und Österreichern auch heuer wieder sehr gut in Anspruch genommen. Insgesamt sind rund 10.400 Anträge eingelangt, die ein Investitionsvolumen im Ausmaß von ca. 370 Millionen Euro bei Handwerkern, Gewerbetreibenden und der Industrie auslösen.

Mit dem „Sanierungsscheck 2016“ wird der effiziente Einsatz von Energie ermöglicht und damit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Von der Aktion profitiert sowohl die Umwelt, als auch Österreichs Wirtschaft und der heimische Arbeitsmarkt.

Gefördert werden sowohl private Haushalte als auch Betriebe. Im betrieblichen Bereich liegen rund 310 Projekte vor. Im privaten Wohnbau wurden rund 10.100 Förderungsanträge gestellt. Bisher haben bereits 9.000 AntragstellerInnen eine Förderungszusage für Ihr Sanierungsvorhaben erhalten.

Mehr zum Thema