Förderung: Investitionszuwachsprämie wird bundesweit umgesetzt

07. November 2016 Drucken
Förderung: Investitionszuwachsprämie wird bundesweit umgesetzt
KMU profitieren von der Investitionszuwachsprämie. |© Uwe Schlick/pixelio.de © Uwe Schlick/pixelio.de

Die Bundesregierung kündigt die Umsetzung des WK-Wien-Modells an. Der Bund stellt ein Fördervolumen von 175 Mio. Euro verteilt auf zwei Jahre zur Verfügung. 307 Mio. Neuinvestitionen für Wien errechnet Die Wirtschaftskammer Wien hat das Thema Investitionszuwachsprämie im Sommer aufgegriffen und ein konkretes Modell präsentiert. Der Bund stellt nun ein Fördervolumen von 175 Mio. Euro verteilt […]

Die Bundesregierung kündigt die Umsetzung des WK-Wien-Modells an. Der Bund stellt ein Fördervolumen von 175 Mio. Euro verteilt auf zwei Jahre zur Verfügung.

307 Mio. Neuinvestitionen für Wien errechnet

Die Wirtschaftskammer Wien hat das Thema Investitionszuwachsprämie im Sommer aufgegriffen und ein konkretes Modell präsentiert. Der Bund stellt nun ein Fördervolumen von 175 Mio. Euro verteilt auf zwei Jahre zur Verfügung. Dadurch werden bundesweit zumindest 1,2 Mrd. Euro an Neuinvestitionen ausgelöst und 25.000 neue Jobs geschaffen.

Auf Wien heruntergebrochen bedeutet das: voraussichtlich 45 Mio. Euro an Förderung für Wiener Betriebe, die damit 307 Mio. Euro an Neuinvestitionen tätigen und dabei 5.650 Jobs schaffen. Und das alles sehr rasch, weil die Investitionen unmittelbar wirken.
Die Investitionszuwachsprämie wird für viele Unternehmer entscheidender Faktor sein, Neuinvestitionen zu tätigen. Die WK Wien hat im Vorfeld zur Investitionszuwachsprämie bereits mit den Wiener Banken gesprochen. Diese unterstützen das neue Modell und werden den Betrieben bei Investitionen aus dem Titel „Investitionszuwachsprämie“ bestmögliche Kreditfinanzierungen bieten.