„Black Friday“ und „Cyber Monday“: Neue Aktionstage lassen Kassen klingeln

18. November 2016 Drucken
 „Black Friday“ und „Cyber Monday“: Neue Aktionstage lassen Kassen klingeln
Einst war es der Muttertag, der aus den USA nach Europa strahlte. Heute heizen Black Friday und Cyber-Monday die Geschäfte an. |© APA "Black Friday" steigert auch hierzulande den Kaufrausch

Die amerikanischen Aktionstage mischen den Handel auf . Jeder vierte Österreicher will am Black Friday und Cyber Monday auf Schnäppchenjagd gehen. Rabattage liefern gute Show Männer (29 Prozent) sogar lieber als Frauen (22 Prozent), wie der aktuelle „Handelsverband Consumer Check“ zeigt. Knapp ein Viertel hat vor, Weihnachtseinkäufe zu erledigen. „Solche Rabatttage geben dem Handel Eventcharakter […]

Die amerikanischen Aktionstage mischen den Handel auf . Jeder vierte Österreicher will am Black Friday und Cyber Monday auf Schnäppchenjagd gehen.

Rabattage liefern gute Show

Männer (29 Prozent) sogar lieber als Frauen (22 Prozent), wie der aktuelle „Handelsverband Consumer Check“ zeigt. Knapp ein Viertel hat vor, Weihnachtseinkäufe zu erledigen. „Solche Rabatttage geben dem Handel Eventcharakter und laden den Einkauf zusätzlich mit Emotionen auf. Nicht umsonst hat Alibaba am Singles‘ Day eben 13,1 Milliarden Euro in 24 Stunden umgesetzt“, so Rainer Will, Geschäftsführer vom Handelsverband.

Online-Handel mobilisiert besser

Die Aktionstage, die am 25. und 28. November stattfinden, spielen besonders dem Online-Handel in die Hände, mehr als die Hälfte der Kauflustigen will im Internet nach den besten Angeboten stöbern. 18 Prozent (am Black Friday) und 13 Prozent (am Cyber Monday) wollen in den stationären Geschäften shoppen. Im Schnitt veranschlagen die Befragten ein Budget von 150 Euro, die Generation 40 plus will 200 Euro ausgeben.

Elektronik steht ganz oben auf Wunschliste

52 Prozent der Befragten wollen Elektronikartikel wie Fernseher, Handys und Tablets erstehen, fast ebenso viele (51 Prozent) wollen Kleidung kaufen. Beliebt sind auch Schuhe (32 Prozent), Parfums, Körperpflege- sowie Kosmetikprodukte (31 Prozent) und Haushaltsgeräte (30 Prozent).

20 Prozent und mehr

Wie viel sich die Konsumenten an diesen Tagen im Schnitt sparen, könne man nicht genau sagen, heißt es vom Handelsverband. Die Rabatte werden bei den klassischen 20 Prozent beginnen und wahrscheinlich höher ausfallen.

Startschuss für US-Weihnachten

In den USA läuten die Aktionstage alljährlich das Weihnachtsgeschäft ein und zählen zu den wichtigsten Shoppingterminen des Jahres. Hierzulande spielen die Aktionstage erst seit den letzten paar Jahren auch eine Rolle. Für den stationären Handel sei besonders der Black Friday interessant, der Cyber Monday werde in Österreich vor allem von Amazon getrieben. (APA)