Länder-Ranking: Wie korrupt ist die Welt?

26. Januar 2017 Drucken
Länder-Ranking: Wie korrupt ist die Welt?
Rohstoffindustrie weist die meisten Korruptionsfälle auf. Aber auch Bau, Logistik und Medien halten laut OECD die Hand auf. |© Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de © Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

Mit dem Korruptionswahrnehmungsindex will das die Organisation Transparency International herausfinden – und hat in diesem Jahr keine guten Nachrichten. 69 Prozent der 176 untersuchten Länder erreichten im aktuellen Index weniger als 50 Punkte. Österreich hatte sich in den vergangenen Jahren verbessert, ist im Vorjahr aber um einen Rang abgerutscht und liegt jetzt auf Platz 17 hinter […]

Mit dem Korruptionswahrnehmungsindex will das die Organisation Transparency International herausfinden – und hat in diesem Jahr keine guten Nachrichten. 69 Prozent der 176 untersuchten Länder erreichten im aktuellen Index weniger als 50 Punkte. Österreich hatte sich in den vergangenen Jahren verbessert, ist im Vorjahr aber um einen Rang abgerutscht und liegt jetzt auf Platz 17 hinter Hongkong. 

Die Rückkehr der Autokraten

Die Organisation warnt außerdem vor populistischer Politik, die Rückenwind für Korruption sei. In der Türkei und Ungarn etwa, in denen Autokraten herrschen, sei der Index in den letzten Jahren gesunken. Der von Argentinien, in dem eine populistische Regierung abgewählt wurde, konnte seinen Indexwert verbessern. Errechnet wird der Index von 0 (sehr korrupt) bis 100 (wenig korrupt) aus verschiedenen Expertenbefragungen. Deutschland liegt mit 81 Punkten wie auch im vergangenen Jahr auf Platz 10. Die vorderen Plätze belegen Dänemark, Neuseeland und Finnland, wie die Grafik von Statista zeigt. Mehr zum Thema