Patente: So erfinderisch sind die Österreicher

10. April 2017 Drucken
Patente: So erfinderisch sind die Österreicher
15743421084831574341247790

Das Österreichische Patentamt hat seinen Jahresbericht 2016 vorgelegt: 15.000 heimische Ideen wurden im Vorjahr weltweit abgesichert. So viele Patente und Marken haben Österreicherinnen und Österreicher beim Österreichischen Patentamt, beim Europäischen Patentamt (EPO) bzw. Markenamt (EUIPO) und bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum angemeldet.   Oberösterreicher am Kreativesten Bei den in Österreich angemeldeten Patenten führt Oberösterreich […]

Das Österreichische Patentamt hat seinen Jahresbericht 2016 vorgelegt: 15.000 heimische Ideen wurden im Vorjahr weltweit abgesichert. So viele Patente und Marken haben Österreicherinnen und Österreicher beim Österreichischen Patentamt, beim Europäischen Patentamt (EPO) bzw. Markenamt (EUIPO) und bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum angemeldet.

 

Oberösterreicher am Kreativesten

Bei den in Österreich angemeldeten Patenten führt Oberösterreich mit 616 Erfindungen das Bundesländer-Ranking an. Patentkaiser ist die steirische AVL List, die 137 neue Patente einbrachte. Weiter gab das Patentamt bekannt, dass im Jahr 2015 in allen Ländern weltweit 11.576 österreichische Patente angemeldet wurden. Im Jahr 2000 waren es noch 5.153 Patentanmeldungen.

Patent Scheck

Infrastrukturministerium und Patentamt unterstützen Österreichs kluge Köpfe beim Schutz ihrer Ideen. Mit dem Patent Scheck deckt das Infrastrukturministerium 80 Prozent der Kosten, die den Erfinderinnen und Erfindern bei einer Patentanmeldung entstehen. Mit dem neuen Markenregistrierungsprogramm „Fast Track“ sind Marken innerhalb von zwei Wochen geschützt. Fast ein Drittel der Anmelderinnen und Anmelder nutzte diesen Kanal für ihre Markenregistrierung.
In Österreich wurden mit 616 die meisten Patente in Oberösterreich eingebracht, gefolgt von Wien mit 504 und der Steiermark mit 457 Anmeldungen. Das Technologiefeld mit den meisten Patentanmeldungen war Maschinenbau (1.177 Anmeldungen), vor Elektrotechnik (454), Chemie (359) sowie Mess-, Steuer- und Regeltechnik (375). Bei den in Österreich registrierten Marken waren die Österreichischen Lotterien im vergangenen Jahr mit 26 Anträgen der aktivste Anmelder.

 

Mehr zum Thema: