aws IP.Market: Programm für optimierte Lizenzverwertungen ist wieder offen

17. August 2017 Drucken
aws IP.Market: Programm für optimierte Lizenzverwertungen ist wieder offen
© pixabay

Die aws unterstützt mit aws IP.Market kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die neue Technologien entwickeln, sowie Forschungseinrichtungen bei der externen Verwertung ihres geistigen Eigentums (z.B. durch Vergabe von Lizenzen). Der neue Call ist seit 1.8.2017  bis 18.10.2017 geöffnet. Das Programm richtet sich an Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die neue Technologien im Bereich LifeScience entwickelt haben.

Verwertung der Idee durch andere

Unternehmen und Forschungseinrichtungen können neue, geschützte Technologien entweder selbst in den Markt bringen oder die Technologierechte zur Verwertung (z. B. Lizenzen, Verkauf, …) anderen übertragen und davon profitieren. Mit Begleitung von Expertinnen und Experten, finanzieller Unterstützung und einem Netzwerk unterstützt die aws  KMU bzw. Institutionen, die ihre Innovation bzw. Technologie außerhalb des Unternehmens bzw. außerhalb der Forschungseinrichtung verwerten wollen. Das Förderungsprogramm ist zweistufig aufgebaut.

IP.Market – Potenzialanalyse

Die Zielsetzung der Potenzialanalyse besteht darin, der Förderungsnehmerin bzw. dem Förderungsnehmer ein rasches und qualifiziertes Feedback zu Themenbereichen zu geben, welche von besonderem Interesse für die Verwertung Ihrer Innovation bzw. Technologie außerhalb des Unternehmens sind. Diese Förderung erfolgt in Form von Beratung durch die aws. Die innovationsunterstützende Dienstleistung der aws um-fasst dabei eine Stärken-Schwächen-Analyse hinsichtlich Verwertung der Innovation außerhalb des Unternehmens mit schriftlichem Endbericht zu folgenden Themenbereichen:

  • Innovations- und Reifegrad
  • Absicherung der Innovation  bzw. Technologie durch Instrumente des gewerblichen Rechtsschutzes
  • Markt- und Verwertungspotenzial

Mit der Information aus der Analyse kann die Förderungsnehmerin bzw. der Förderungsnehmer bewusster Maßnahmen zur Hebung von aufgezeigtem Potenzial set- zen und damit Ihre Innovation bzw. Technologie schneller und wirtschaftlich erfolgreicher am Markt verwerten.

IP.Market – Vermarktung & Zuschuss

Hier wir dem Unternehmen bei der Verwertung der Innovation bzw. Technologie geholfen, um eine kommerzielle Nutzung des geistigen Eigentums (z. B. durch Lizenzvergabe, etc.) zu erreichen. Die Förderung besteht aus einer nichtmonetären Förderung und Zuschüssen (nur für KMU) . Die nichtmonetäre Förderung erfolgt in Form von Bera tungs- und/oder Vermarktungsleistungen durch die aws.  Die innovationsunterstützende Dienstleistung der aws kann sich über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren erstrecken und umfasst:

  • Begleitung der Förderungsnehmerin bzw. des Förderungsnehmers während des Verwertungsprozesses
  • Erstellung eines Verwertungsplans
  • Erstellung von Vermarktungsunterlagen  (z. B.: „Technology Offer“)
  • Identifizierung und Kontaktieren von möglichen Verwertungspartnerinnen bzw. Verwertungspartnern
  • Vermittlung bei der Geschäftsanbahnung zwischen der Verwertungspartnerin bzw. dem Verwertungspartner und der Förderungsnehmerin bzw. dem  Förderungsnehmer
  • Beratung beim Lizensierungs-/Durchsetzungsprozess und Unterstützung bei Vorverhandlungen und Ver- tragsverhandlungen.

Durch Zuschüsse kann für KMU gefördert werden:

  • die Finanzierung von gewerblichen Schutzrechten für die zu verwertende Innovation bzw. Technologie und verwertungsunterstützende Maßnahmen, wie die
  • Erstellung von Vermarktungsunterlagen
  • Durchführung von Vermarktungsaktivitäten
  • Herstellung von Demonstrationsobjekten für die Vermarktung
  • Anwaltskosten im Zusammenhang mit Lizenz- bzw. Patentkaufverträgen

Die Förderung besteht in der Gewährung eines nicht rückzahlbaren Zuschusses in Höhe von bis zu 80 % der förderbaren Projektkosten. Die Höhe des Zuschusses ist jedenfalls mit EUR 25.000,00 für verwertungsunterstützende Maßnahmen und mit EUR 200.000,00 pro Projekt begrenzt.

aws bleibt am Ball

Die aws erhält im Erfolgsfall eine Gewinnbeteiligung an den Verwertungserlösen zur Abgeltung der Dienstleistungen und des Risikos. Die Höhe der Gewinnbeteiligung bestimmt sich nach dem Leistungsumfang der aws.

 

Mehr zum Thema