Thermische Sanierung: So kommen Unternehmen zu Förderungen

25. September 2017 Drucken
Thermische Sanierung: So kommen Unternehmen zu Förderungen
© pixabay

Unternehmen, die ihre Gebäude thermisch sanieren lassen, können bis 19.10.2017 um Förderungen bei Klimafonds ansuchen. Es stehen noch ausreichend Mittel zur Verfügung.

Im Förderprogramm „Mustersanierungen“ des Klima- und Energiefonds werden bis zu 50% der umweltrelevanten Mehrkosten für eine umfassende thermische Sanierung von Betriebs- oder öffentlichen Gebäuden vergeben.  Im Budget des Förderprogramms „Mustersanierung 2017“ stehen noch finanzielle Mittel bereit.  Einreichungen sind bis 19.10. möglich. Der Klima- und Energiefonds hat bisher 70 Mustersanierungen unterstützt.

Für verbesserte Öko-Standards

Beim Klimafonds-Programm „Mustersanierungen“  können umfassende Sanierungsprojekte von betrieblich genutzten Gebäuden gefördert werden. Unter die umfassenden Sanierungsmaßnahmen fallen Maßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes sowie Maßnahmen zur Anwendung erneuerbarer Energieträger und zur Steigerung der Energieeffizienz.

Zielgruppen

Durch das Programm sollen mehrere Zielgreuppen angesprochen werden.

  • Sämtliche natürlichen und juristischen Personen zur Ausübung gewerblicher Tätigkeiten
  • Beherbergungsbetriebe mit mehr als zehn Betten
  • Einrichtungen der öffentlichen Hand und Gebietskörperschaften sowie gemeindeeigene Betriebe, auch in Form von Betrieben mit marktbestimmter Tätigkeit
  • Konfessionelle Einrichtungen und Vereine

Schritte zur Energiewende

Unterstützt werden vor allem Maßnahmen zur thermisch-energetischen Gebäudesanierung sowie Investitionen zur Anwendung Erneuerbarer Energie und zur Steigerung der Energieeffizienz.

 

Mehr zum Thema