Wien: Förderungen für bessere Vermarktung von F & E-Projekten

20. Februar 2018 Drucken
Wien: Förderungen für bessere Vermarktung von F & E-Projekten
Wien Donaukanal © Tourismus, 2016,/ www.peterrigaud.com

Die Stadt Wien fördert Projekte, die Innovations-Vorhaben mit Mitteln der Öffentlichkeitsarbeit (Veranstaltungen, Messen u. dgl.) unter der Wiener Bevölkerung bekannt machen

Eine der Barrieren für die Entwicklung innovativer Unternehmen ist der bestehende Mangel an Informationen über technologische Entwicklungen. Die Wirtschaftsagentur Wien hat mit „F&E_Kommunikation“ ein spezielles Förderprogramm aufgelegt, das Institutionen und Unternehmen unterstützt, ihre F&E-Projekte in Medien, durch Messen und andere Maßnahmen verstärkt bekannt zu machen. 

Das Image und die Stellung Wiens als Stadt mit starker Innovationskraft hängen von der Begeisterung der Gesellschaft für die Leistungen der Forschung und der Innovation ab. Die Stadt Wien fördert im Rahmen dieses Programms Projekte, die mit Mitteln der Öffentlichkeitsarbeit (Veranstaltungen, Messen u. dgl.) einer größeren Gruppe der Wiener Bevölkerung zugänglich wird. Es müssen durch diese Maßnahmen insbesondere bildungsferne Schichten zielgerichtet angesprochen werden.  Antragsteller unterliegen keinerlei Größen,
Branchen- oder Technologiebeschränkungen. Einreichungen können bis Ende 2018 gurchgeführt werden.

Internationale Sichtbarkeit

Der Erfolg des Wirtschafts-, Forschungs- und Technologiestandorts Wien ist in hohem Maße  von der Sichtbarkeit der erbrachten Innovations-Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene abhängig. Im Rahmen dieses Programms werden auch Maßnahmen unterstützt, die geeignet sind, die Sichtbarkeit der Stärken und das Image des Wirtschafts-, Forschungs- und Technologiestandorts Wien zu erhöhen. Hierbei kann es sich laut Ausschreibung beispielsweise um Veranstaltungen mit hoher internationaler Resonanz handeln oder um andere Aktivitäten, die eine gesteigerte Wahrnehmung des Geschehens in Wien nach sich ziehen.  Das Programm richtet sich an alle Rechtsträger, die ein Projekt im oben angeführten Sinn planen.

Förderbare Projekte

Wenn es um Information der breiten Öffentlichkeit geht, müssen die Förderprojekte dezidiert bildungsferne Schichten adressieren. Projekte, deren Fokus primär auf der Vernetzung und dem Austausch von (bereits bestehenden) Fachöffentlichkeiten bzw. Communities liegt, sind ausgeschlossen. Ist das Projekt der Verbesserung der internationalen Sichtbarkeit des Standorts Wien zuzuordnen, muss eine hohe Wahrscheinlichkeit internationaler Sichtbarkeit gegeben sein. Unter dieser Kategorie können auch explizit Fachveranstaltungen (z. B. Konferenzen, Kongresse, Symposien, Messen) gefördert werden. Jedenfalls verlangt die Wirtschaftsagentur Wien, dass die Auswirkungen der Aktivität über einen individuellen Nutzen für die Durchführenden oder unmittelbar Teilnehmenden deutlich und absehbar hinausgehen.

Maximale Förderung

Die maximale Förderung beträgt EUR 50.000 pro Projekt. Die Förderung erfolgt in Form eines Barzuschusses.

 

Mehr zum Thema