E-Commerce: Diese 10 Branchen liegen im heimischen Online-Handel vorne

26. März 2018 Drucken
E-Commerce: Diese 10 Branchen liegen im heimischen Online-Handel vorne
15743421084831574341247790

Generalisten, angeführt von Amazon, haben klar die Nase vorne. Bekleidung und Unterhaltungselektronik komplettieren die Stockerl-Plätze.

Online-Kaufhäuser mit breitem Warenangebot haben im österreichischen Online-Handel klar die Nase vorn. Das zeigt die Studie „E-Commerce-Markt Österreich/Schweiz 2017“ von EHI und Statista, deren erste Ergebnisse bereits im September vorgestellt wurden. Demnach erwirtschafteten Generalisten, klar angeführt von Amazon, im Jahr 2016 zusammen einen Umsatz von 936,7 Millionen Euro.

Dies entsprach 37,5 Prozent der Gesamterlöse der 250 umsatzstärksten österreichischen B2C-Online-Shops. Auf Platz 2 folgt das Bekleidungssegment mit 592,9 Millionen Euro und 23,7 Prozent Umsatzanteil; hier ist Zalando der wichtigste Händler. Den dritthöchsten Branchenumsatz erzielten Shops für Unterhaltungselektronik, bei denen für 428 Millionen Euro (17,1 Prozent) online eingekauft wurde. In diesem Sektor liegt e-tec electronic an der Spitze.

Top 10 e-Commerce

 

Mehr zum Thema